US-Boy für das Löwenrudel – LIONS holen Justin Gordon

Karlsruhe (psk). Der neueste Zugang der PS Karlsruhe LIONS ist bereits weit gereist. Justin Gordon kommt aus der ersten niederländischen Liga an den Oberrhein. Zuvor hat der inzwischen 25-jährige US-Amerikaner bereits in Australien und Marokko erste Profi-Erfahrungen gesammelt, meldet der PSK auf Facebook.

[adrotate banner=“47″]

Booking.com

[adrotate banner=“49″]

Die LIONS sind von Gordons Scorerqualitäten überzeugt und werden ihn in der kommenden Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA als Flügelspieler einsetzen.

Justin Gordon wurde 1993 in Charlotte, North Carolina geboren, durchlief in den USA die klassische Highschool- und College-Karriere und verdiente sich erste Sporen bei den Wofford Terriers in der NCAA. 2016 folgte der erste Profivertrag in Australien. Nach einem Jahr in Melbourne wechselte der 1,98 m große Small Forward für eine Saison nach Marokko, bevor er 2018/2019 nach Rotterdam ging, wo er für Feyenoord Basketball in der Dutch Basketball League (DBL) auf dem Parkett stand.

„Mit Justin haben wir einen vielseitigen Spieler gefunden, der zwar bereits Erfahrung hat, aber noch hungrig ist. Als drittbester Scorer der Liga mit durchschnittlich 17,6 Punkten pro Spiel hat er vergangene Saison in den Niederlanden Durchsetzungskraft bewiesen und wird unser Team in jedem Fall bereichern“, ist sich LIONS-Abteilungsleiter Danijel Ljubic in der Meldung der Lions in den sozialen Medien sicher.