PSK-Herren mit gutem vierten Platz in der Tennis-Badenliga

Karlsruhe (Psk). Noch vor Wochenfrist herrschte große Anspannung bei den Tennis-Herren des Post Südstadt Karlsruhe (PSK). Nach sechs Spieltagen rangierte das Team auf dem neunten und letzten Tabellenplatz in der Badenliga. Doch die Abstände waren minimal gewesen und so sicherte sich die Mannschaft aus dem Süden der Fächerstadt am vergangenen Wochenende mit zwei 6:3-Siegen nicht nur den Verbleib in der Liga, sondern auch den vierten Rang in der Abschlusstabelle.

[adrotate banner=“47″]

Booking.com

[adrotate banner=“49″]

Das letzte Auswärtsspiel der Saison 2019 führte den PSK am 27. Juli zum TC BW Villingen, einem direkten Konkurrenten im Ringen um den Klassenerhalt. Die Begegnung war hart umkämpft. Drei der sechs Einzel konnten die Karlsruher jedoch im Matchtiebreak für sich entscheiden und gingen so mit einer 4:2-Führung in die Doppel. Auch hier spielten sich die Duelle auf Augenhöhe ab, doch nach mehreren regenbedingten Unterbrechungen hatte das Team den so wichtigen Auswärtssieg unter Dach und Fach gebracht. Mit dem 6:3 war der Grundstein für einen starken Saisonabschluss am darauffolgenden Tag gelegt.

Am achten und letzten Spieltag war der TC Wolfsberg Pforzheim 2 zu Gast auf der Anlage „Am Dammerstock“. Zwei Einzel entschied der PSK deutlich für sich, zweimal ging der Sieg klar an die Gegner. Von großer Bedeutung waren die zwei verbleibenden Einzelduelle, die im Matchtiebreak an die Hausherren gingen. Beim Stand von 4:2 entschieden beide Teams einvernehmlich, die Doppel nicht mehr zu spielen, einerseits aufgrund von Verletzungen auf Pforzheimer Seite, andererseits aufgrund der sich abzeichnenden Tabellensituation, die beiden Mannschaften einen Platz im Mittelfeld bescherte. Die Begegnung wurde daraufhin mit 6:3 für den PSK gewertet.

Mit einer ausgeglichenen Bilanz von vier Siegen und vier Niederlagen sowie 36 gewonnenen und 36 verlorenen Matches ist man beim PSK zufrieden. Abgesehen vom souveränen Meister TC 1923 Grenzach liegen in der Abschlusstabelle lediglich fünf gewonnene Matches zwischen Platz zwei und neun, was die hohe Leistungsdichte in dieser Spielklasse belegt und ihr viel Attraktivität verleiht. Mit ihrer dritten Spielzeit in Folge in der Badenliga und der sportlichen Qualifikation für 2020 haben die PSK-Herren Konstanz bewiesen und sich im harten Wettbewerb behauptet.