PSK Lions unterliegen deutlich

Karlsruhe (ps). Im dritten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga unterliegen die Karlsruher Korbjäger den gut aufgelegten Tigers Tübingen. Mit einer sehr starken Dreierquote von 50% dominierten die Raubkatzen aus dem Schwabenland alle vier Viertel. Trotz Kampf und Einsatz wurde das Derby mit einem Endstand von 73:98 für die Gäste beendet.

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Nach einem gelungenen Start in die neue Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA mussten die PS Karlsruhe LIONS am 5. Oktober die erste Niederlage hinnehmen. In der heimischen Europahalle war Karlsruhe den Tigers Tübingen über weite Strecken unterlegen und verlor mit 73:98.

Bereits in der Anfangsphase war zu erkennen, dass die Tigers dem Spiel ihren Stempel aufdrücken wollten. Die LIONS liefen bald einem Rückstand hinterher, der bis zum Ende des ersten Spielabschnitts 18:27 Punkte betrug. Direkt nach Wiederbeginn verkürzte Daniel Norl mit einem Dreier den Abstand nochmals auf sechs Punkte. Von diesem Zeitpunkt aber baute Tübingen den Vorsprung kontinuierlich aus. Die starke Defense der Schwaben neutralisierte häufig die Karlsruher Vorstöße. Zudem konnten die Gäste während des gesamten Spiels eine deutlich bessere Dreierquote vorweisen. Mit Start der letzten zehn Minuten war die Partie bei einem Stand von 52:80 längst entschieden. Immerhin steckte das Löwenrudel nicht auf und konnte zumindest das letzte Viertel für sich entscheiden. Das Spiel hingegen endete mit 73:98 zu Gunsten der Tigers, die damit nach drei Spieltagen ohne Punktverlust an der Spitze der Tabelle stehen. Die LIONS sortierten sich vorläufig auf Rang sieben ein.

Beste LIONS-Scorer des Abends waren Maurice Pluskota und Filmore Beck (je 19 Punkte) gefolgt von Orlando Parker (10 Punkte). Roland Nyama, der von Herbst 2017 bis April diesen Jahres für die LIONS auf dem Parkett stand, erzielte bei seiner Rückkehr nach Karlsruhe in Diensten der Tigers 14 Punkte. Die kommende Erholungspause fällt kurz aus, denn bereits am Mittwoch wartet der vierte Spieltag, der die LIONS zu Science City Jena führt. Am kommenden Samstag ist dann wieder Spannung in der Europahalle angesagt, denn mit den Nürnberg Falcons BC gastiert der amtierende Vizemeister in Karlsruhe.

Bildergalerie (Fotos: TMC-Fotografie)