KSC-U19 besiegt Heidenheimer A-Junioren

Karlsruhe (mia). Als „glücklicher Sieger“ gingen die A-Junioren des KSC nach dem 1:0(0:0) gegen den 1. FC Heidenheim vom Rasen des Jugendstadions des Karlsruher SC, erklärte ihr Trainer Zlatan Bajramovic.

Denn die Gäste aus Heidenheim hatten in den rund 90 Minuten mehr Chancen und hätten durchaus die drei Punkte aus dem Wildpark entführen können.

Booking.com

Pfostenschüsse und ein gut parierender Paul Löhr sowie das nötige Matchglück der KSC A-Junioren-Bundesligisten verhinderten jedoch den Treffer der Heidenheimer, die körperlich und in puncto Schnelligkeit dem KSC überlegen waren.

Dagegen nutzte Marco Varivoda (73.) seine Chance und brachte den KSC mit 1:0 in Front.

„Ich glaube der Sieg ist extrem wichtig was die Tabelle angeht“, erklärte Bajramovic und nicht nur für die Tabelle sei er gut. „Die Jungs haben sich dagegen gestemmt und ihre Möglichkeit genutzt.“