KSC und TSG: Drei VR-Talentiade Turniere und drei Top-Talente

Top-Talent Max Baumstark Quelle: bfv

Sulzfeld/Pforzheim/Karlsruhe (bfv). Im zweiten Teil des Talentförderprogramms VR-Talentiade zeigten die Spielerinnen und Spieler aus den Fördergruppen und DFB-Stützpunkten bei drei Vergleichsturnieren ihren Trainingsfortschritt. In jedem Turnier wählten die bfv-Sichter ein Top-Talent aus.

Top-Talent Nevio Ostheimer Quelle: bfv

Den Anfang machten die Talente der nördlichen DFB-Stützpunkte gemeinsam mit Teams aus den Nachwuchsleistungszentren des SV Sandhausen und der TSG Hoffenheim in der Ravensburghalle Sulzfeld. Beim Jahrgang 2007 setzte sich das Trio aus SVS, TSG sowie dem DFB-Stützpunk Eppelheim vom restlichen Teilnehmerfeld ab. Dahinter platzierten sich jeweils punktgleich die Stützpunkte Königheim und Richen sowie Altheim und Neckarelz. Beim jüngeren Jahrgang siegte die TSG Hoffenheim deutlich vor den Stützpunkten Richen und Altheim. Königheim, SV Sandhausen, Eppelheim und Neckarelz landeten auf den Plätzen 4 bis 7. Aus allen Talenten stach Nevio Ostheimer von der TSG 1899 Hoffenheim besonders hervor. Ihn wählten die Stützpunkt-Trainer und bfv-Sichter zum Top-Talent.

Booking.com

Eine Woche später traten die südlichen DFB-Stützpunkte in der Fritz-Erler-Halle Pforzheim zum Leistungsvergleich untereinander an. Ein Team aus dem Nachwuchsleistungszentrum des Karlsruher SC komplettierte das Teilnehmerfeld. Das Turnier der jüngeren Jahrgänge 2008 dominierte das Team vom KSC. Sehr gut schlugen sich auch die Stützpunkte Pforzheim und Karlsruhe. Auf den weiteren Plätzen landeten die Stützpunkte Rheinau, Bruchsal, Pfinzweiler und Schriesheim. Beim älteren Jahrgang 2007 spielte sich der Stützpunkt Karlsruhe an die Tabellenspitze. Ebenfalls auf dem Treppchen landeten die Stützpunkte Pforzheim und Pfinzweiler. Schriesheim, der Karlsruher SC, Rheinau und Bruchsal belegten die weiteren Plätze. Als besten Spieler zeichneten die Experten Max Baumstark vom KSC aus.

Top-Talent Sissy Hoffmann Quelle bfv

Die weiblichen Talente stellten in einem Vergleichsturnier in der Sporthalle Karlsruhe-Rintheim unter Beweis, was sie im Fördergruppen-Training seit dem Sommer gelernt haben. Die Fördergruppen Mittelbaden und Odenwald stellten zwei Teams, Rhein-Neckar drei, die Jeder-gegen-Jeden spielten. Team Mittelbaden 2 platzierte sich vor zwei Teams aus Rhein-Neckar, dahinter erneut Mittelbaden und Rhein-Neckar, Schlusslichter waren die beiden Fördergruppen aus dem Odenwald. Die 12-jährige Sissy Hoffmann konnte dabei die die Sichter besonders überzeugen und freute sich riesig über die Nominierung zum VR-Talentiade Top-Talent.

Die drei werden zusammen mit den Top-Talenten aus Fußball und weiteren Sportarten aus ganz Baden-Württemberg zum VR-Talentiade Team-Tag eingeladen.

Die VR-Talentiade, die von den Volksbanken und Raiffeisenbanken gefördert wird, unterstützt die Fußballverbände in Baden-Württemberg bei einer ihrer zentralen Aufgaben, der Talentförderung. Über die drei Ebenen der VR-Talentiade werden Fußballtalente im frühen Alter entdeckt und anschließend gezielt durch die drei Fußballverbände in Baden-Württemberg gefördert.