Nervenstarker Dang Qiu gewinnt Portugal Open

Dang Qiu und Tobias Rasmussen (Fotograf Friedrich Haubner).

Dang Qiu, seit Jahren in der TTBL auf Punktejagd für den ASV, hat sich bei den Portugal Open seinen ersten internationalen Einzeltitel gesichert. Auf dem Weg ins Finale erwies sich Dang als äußerst nerven- und konditionsstark, musste er im Laufe des Turniers gleich mehrmals über die volle Distanz von 7 Sätzen gehen und dabei mehrere Matchbälle gegen sich abwehren.

Auf dem Weg zum Titel konnte Dang zunächst den Österreicher Robert Gardos, Drittplatzierter beim Europe Top 16 sowie Andreas Levenko nach 7 Durchgängen hauchdünn besiegen. Im Viertelfinale war er für Englands Routinier Paul Drinkhall die Endstation und auch im Halbfinale hatte er nach einem Krimi gegen Anders Lind mit 12:10 im Entscheidungssatz knapp die Nase vorne.

Booking.com

Auch im Finale gegen den Ukrainer Yevhen Pryshchepa ging Dang nach einer 3:1 Satzführung über die volle Distanz und hatte auch hier das bessere Ende für sich.