C- und B-Juniorinnen spielen um die Süddeutsche Meisterschaft

Symbolbild

Wertheim (bfv). Am Sonntag, 1. März 2020 spielen die besten C- und B-Juniorinnen aus den süddeutschen Fußballverbänden in der Main-Tauber-Halle Wertheim ihren Meister aus. Gastgeber sind der Badische Fußballverband und der FC Wertheim-Eichel.

Bei den C-Juniorinnen ist der Badische Meister Karlsruher SC qualifiziert. Die Mädchen bekommen es mit dem 1. FFC Frankfurt aus Hessen, der SpVgg Greuther Fürth aus Bayern, dem SV Alberweiler aus Württemberg und dem Hegauer FV aus Südbaden zu tun. Im Jeder-gegen-Jeden-Modus spielen sie jeweils 15 Minuten. Den Auftakt macht um 10.30 Uhr die Partie Frankfurt gegen Fürth. Der KSC tritt im zweiten Spiel des Tages erstmals in Aktion. Wer Süddeutscher Meister wird und sich für den DFB-Futsal-Cup qualifiziert steht gegen 14 Uhr fest. Auch die zweitplatzierte Mannschaft darf am Samstag, 14.03.2020 in Wuppertal (Nordrhein-Westfalen) um die Deutsche Meisterschaft spielen.

Booking.com

Um 14.30 Uhr eröffnen der Badische Meister TSG 1899 Hoffenheim und der Meister aus Hessen, SC Dortelweil, die Süddeutsche Meisterschaft der B-Juniorinnen. Weitere Gegner sind neben dem wfv-Meister SV Alberweiler die großen Namen SC Freiburg und FC Bayern München, die sich in Südbaden und Bayern qualifiziert haben. Auch in diesem Wettbewerb tritt jedes Team gegen jedes an. Die Siegerehrung findet gegen 18 Uhr statt. Die beiden bestplatzierten Mannschaften sind für die Deutsche Futsalmeisterschaft am Sonntag, 15.03.2020 in Wuppertal qualifiziert.

Die vierte Auflage der SFV-Meisterschaften für Juniorinnen wird erstmals in Verbandsgebiet des Badischen Fußballverbandes ausgespielt. Mit dem FC Wertheim-Eichel hat der bfv einen hoch motivierten Ausrichterverein gefunden, der in diesem Jahr 40 Jahre Frauen- und Mädchenfußball in Eichel feiert.