Niederlage im Saisonfinale – PSK-Herren beenden Tennis-Badenliga 2020 auf Platz vier

Zum Saisonabschluss am 5. Juli beim TC Wolfsberg Pforzheim 2 gab es für die Herren 1 des Post Südstadt Karlsruhe (PSK) nichts zu holen. Die zunächst in allen Belangen stärkere und mit zahlreichen Bundesliga-Spielern verstärkte Mannschaft der Gastgeber setzte sich in sämtlichen Einzeln glatt in zwei Sätzen durch. Erst in den Doppeln gelang es dem PSK, den Gegner unter Druck zu setzen, wenngleich auch diese drei Matches an die Hausherren gingen, die mit 9:0 die Oberhand behielten und die Badenliga 2020 auf Platz zwei abschließen. Der PSK belegt in der Abschlusstabelle Platz vier von fünf Teams. Da die Liga Corona-bedingt nicht auf ihre Sollstärke von neun teilnehmenden Klubs gekommen war, wird es in diesem Jahr keine Absteiger geben, so dass sich Tennisfans aus der Fächerstadt auch 2021 wieder auf ein Derby gegen den in dieser Spielzeit fünftplatzierten Karlsruher ETV 1 freuen können.

Booking.com

Pasqual Duttlinger, Spielführer der Herren 1 beim PSK, zog trotz der deutlichen Niederlage zum Saisonabschluss ein durchweg positives Fazit: „Es hat unglaublich viel Spaß gemacht und obwohl es nur vier Spieltage waren, konnten wir dadurch unsere neuen Spieler gut ins Team integrieren. Wir sind froh und dankbar, dass die Behörden und der Verband die Durchführung der diesjährigen Badenliga trotz der Pandemie-Situation möglich gemacht haben. Nun blicken wir nach vorn und freuen uns auf den neu geschaffenen Pokalwettbewerb und die OBJEKTKULTUR Open, die Ende Juli auf unserem Vereinsgelände stattfinden werden.“