Keine Chance für PSK im Derby gegen SSC – Sieg zum Saisonabschluss

Die Damen 1 des Post Südstadt Karlsruhe (PSK) haben die diesjährige Saison in der Tennis-Regionalliga auf dem fünften Rang beendet. Zum Abschluss am 18. und 19. Juli musste sich das junge Team samstags mit 0:9 dem Stadtrivalen SSC Karlsruhe beugen, bevor ein glattes 9:0 gegen den TC Leonberg am Sonntag für einen versöhnlichen Saisonausklang sorgte.

Booking.com

Gegen den SSC Karlsruhe konnte der PSK seinen Heimvorteil nicht nutzen und hatte der stark besetzten Mannschaft aus dem Nordosten der Fächerstadt wenig entgegenzusetzen. Nach den Einzeln, die allesamt zugunsten der Gäste endeten, war die Begegnung entschieden. Jana Leder und Emily Raidt erzielten in ihrem Doppel den einzigen Satzgewinn des Tages für den PSK.

Im letzten Heimspiel dieses Sommers gegen den TC Leonberg sorgte der PSK schnell für klare Verhältnisse und sicherte sich damit vor den Schwäbinnen Platz fünf in der Abschlusstabelle. Die Gäste traten nicht in voller Mannschaftsstärke an, wodurch vier der Matches automatisch an Karlsruhe gingen. Doch auch in den verbleibenden Duellen ließen die Gastgeberinnen keinen Satzgewinn für Leonberg zu.

Nachdem nun sowohl die Herren-Badenliga als auch die Damen-Regionalliga 2020 beendet sind, blickt man im Karlsruher Süden voller Vorfreude auf die achte Austragung der OBJEKTKULTUR Open. Das Turnier, bei dem es neben Punkten für die Deutsche Rangliste auch um ein Gesamtpreisgeld von 2.300 € geht, findet von 27. Juli bis 1. August auf dem Gelände des PSK statt.