LIONS verpflichten nächstes Talent – Emil Marshall erhält Zweijahres-Vertrag

Das Löwenrudel der PSK Lions der kommenden Saison in der BARMER 2. Basketball Bundeliga ProA wird vielleicht eines der jüngsten Teams in Deutschlands zweithöchster Spielklasse sein. Denn mit Emil Marshall stößt das nächste aufstrebende Basketball-Talent zu den PS Karlsruhe LIONS.

Booking.com

Marshall wurde in der Großstadt Baltimore geboren, besitzt aber einen deutschen Pass und kam bereits als Kind nach Norddeutschland. Dort begann er früh mit dem Basketball. So führte der Weg des heute 20-Jährigen über die Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) und Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) bereits 2017 bis in den ProB-Kader des SC Rist Wedel im südlichen Schleswig-Holstein. Da der 1,95-Meter-Forward dort regelmäßig zum Einsatz kam, wurden auch die Hamburg Towers auf ihn aufmerksam. Ab 2018 ergänzte Marshall deren ProA-Kader und fand nach dem Aufstieg der Towers 2019 sogar im Kader für die Basketball Bundesliga (BBL) Berücksichtigung. Während er dort keine Einsatzzeit erhielt, etablierte sich Marshall in Wedel und erzielte in der abgelaufenen Saison bei 20 Einsätzen über fünf Punkte pro Partie.

Karlsruhe ist eine interessante Adresse für junge Spieler mit Potenzial, die weiter nach oben wollen. Danijel Ljubic, LIONS-Abteilungsleiter, erklärt: „aufgrund der außergewöhnlichen Situation, in der sich auch der Basketball befindet, ist die kommende Saison kaum vorhersehbar. Emil bringt sehr gute Anlagen mit und bekommt bei uns die Chance, viel Spielpraxis zu sammeln. Zusätzlich zu unserem ProA-Team wird er sicher auch viel Einsatzzeit in der Regionalliga-Mannschaft bekommen. Bei entsprechenden Leistungen können er und auch andere junge Spieler dies als Sprungbrett ins Profi-Geschäft nutzen.“