KSC-Dart kein Zweifel am Aufstieg in die Bundesliga: „Corona ist der einzige Gegner, den wir nicht schlagen können“

Karlsruhe (mia). KSC-Abteilungsleiter Dart Florian Flickinger freut sich auf die kommende Saison der ersten Mannschaft der Dart-Abteilung des Karlsruher SC. Zwar hat die Liga den ersten Spieltag in der Baden-Württemberg-Liga aufgrund von Corona nun kurzfristig verschoben – am 12./13. September darf nun noch nicht gespielt werden – aber dennoch ist die Mannschaft um Kapitän Flickinger „heiß auf den Start“.

Nach der dank Corona ohne Aufsteiger abgebrochenen Saison ist für KSC-Kapitän Flickinger das Ziel klar: „Ganz klar Meister zu werden.“ Der Meister steigt jedoch nicht direkt in die Bundesliga auf, sondern muss am 5. Juni 2021 nach Hanau in die Relegation. Diesen Termin haben sich die KSCler bereits im Kalender eingetragen.

Booking.com

Corona-Sorge

Das Ziel Bundesliga „muss mit dem Kader auch drin sein“, schätzt Flickinger die Chancen des KSC als sehr gut ein, die höchste Baden-Württemberg-Liga „locker zu gewinnen“. Die Mannschaft, die ein halbes Jahr lang keinen Ligabetrieb absolvieren konnte ist „heiß und hoch motiviert“.

„Da mache ich mir keine Sorgen“, erklärt Flickinger, der allein fünf Spieler in seiner Mannschaft hat, die auch in der Super League Deutschland antreten. „Einzige Sorge ist Corona. Das ist der einzige Gegner, den wir nicht schlagen können.“


Bombenverstärkung

Florian Flickinger (Kapitän), Felix Krüger, Robert Marijanovic, Bernd Roith, Thomas Köhnlein, Jochen Graudenz, Benjamin Behnke, Matthias Ketterer, Robin Korbmann, Daniel Pihi, Heiko Brückel, Tino Wingerter, René Eidams, Karsten Koch, Markus Buffler, Florian Hempel, Steffen Bohlender und  Marko Obst sind der ersten Mannschaft des KSC-Dart erhalten geblieben.

Mit zwei Neuzugängen haben sich die Dartler des KSC verstärkt. Dragutin Horvat, der im Sommer knapp das Finale zur Qualifikation ins Ally Pally verloren hatte und Martin Kramer – Spitzname Bonsai – sind für Flickinger „Bombenverstärkungen“.

Sponsorenzuwachs – IN-Software GmbH neuer großer Partner

Auch in Sachen Sponsoren haben die KSCler Zuwachs bekommen. Hauptsponsor DBHS wird weitere zwei Jahre die Dartabetilung des KSC unterstützen.

Hinzugekommen ist ein weitere großer Unterstützer. IN-Software GmbH aus Karlsbad – wird eine Art Elite-Sponsor – wird die Dartler für zwei Jahre sponsern.

Neue Teams

Auch in puncto Mitgliedern hat die KSC-Dartabteilung zugelegt. 30 neue Dart-Freunde kamen während Corona hinzu. „Mittlerweile haben wir auch sieben aktive Mannschaften. Die zweite und dritte spielen Bezirksklasse, vier bis sieben in der Kreisliga.“

Wenn der Ligabetrieb in allen Klassen starten kann gelten natürlich auch hier Corona-Auflagen. Zuschauer sind noch nicht zugelassen. Spielende müssen eingetragen werden, Laufwege eingehalten, Desinfektionsmittel genutzt, Tastaturen desinfiziert werden, zählt Flickinger auf. Bei der 150 Quadratmeter großen Anlage der KSCler ist dies aber kein Problem.