Badische Futsal-Meisterschaften 2020/21 abgesagt

 

Portrait: Rouven ETTNER.
Foto: bfv
GES/ Fussball/ 38. Ordentlicher Verbandstag des Badischen Fussball Verband (Bad. FV) in St. Leon-Rot, 09.07.2016

Karlsruhe. Der Verbandsjugendausschuss des Badischen Fußballverbandes hat als Folge der Covid-19-Pandemie beschlossen, in der Saison 2020/21 keine Futsal-Kreis- und Verbandsmeisterschaften auszuspielen.

Booking.com

Die Absage der Futsal-Meisterschaften fiel den Verantwortlichen nicht leicht, war aber unumgänglich. Verbandsjugendleiter Rouven Ettner: „Es war eine harte Entscheidung, da die Futsal-Meisterschaften immer einen festen Platz in unserem Rahmenterminkalender haben und für alle Beteiligten tolle Erlebnisse sind. Natürlich tut es uns für alle Spieler und Spielerinnen leid, aber auch für die Ausrichtervereine, die sich dadurch immer ein paar Euros dazuverdienen konnten.“

Gleich mehrere Gründe machten eine Austragung der Futsal-Meisterschaften letztendlich unmöglich: Vorrangig möchte der bfv mit dieser Entscheidung seiner gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und der weiteren Ausbreitung des Coronavirus entgegenwirken. Auch organisatorische Schwierigkeiten waren relevant: Hallenkapazitäten sind stark eingeschränkt, unter anderem weil viele ausgefallene Veranstaltungen in den Herbst- und Wintermonaten in den Sporthallen nachgeholt werden. Zudem haben die „klassischen“ Hallensportarten natürlich Vorrang. Um die Vereine in der kommenden Winterzeit nicht zusätzlich mit weiteren Spielen und großem Organisationsaufwand durch die hohe Anforderungen an Hygienekonzepte bei Indoor-Veranstaltungen zu belasten, blieb letztlich nur die Absage der Futsal-Meisterschaften.

Ettner appelliert an die Vereine, den Trainingsbetrieb über die Wintermonate dennoch aufrechtzuerhalten: „Damit die Junioren und Juniorinnen nicht  wieder eine ähnlich lange Durststrecke durchstehen müssen wie während des Lockdowns, wäre es natürlich super, wenn es vereinsinterne Angebote gäbe, die ihnen weiterhin das Kicken ermöglichen.“