Wang Xi´s Rücken hilft dem Rekordmeister

Eigentlich standen die Chancen nicht schlecht, dem Rekordtitelträger bei der Corona-Heimpremiere ein Schnippchen zu schlagen. Doch nachdem sich der zuletzt überragende Wang Xi am Spieltag mit Rückenproblemen verletzt meldete, sanken die Aktien der Gastgeber stark, auch wenn die Gäste ihrerseits auf ihren Star Timo Boll verzichten mussten.

Booking.com

TTBL: ASV Grünwettersbach – Borussia Düsseldorf                  0:3

So kam dem Auftaktmatch zwischen Dang Qiu und Kristian Karlsson gleich eine wichtige Bedeutung zu. Es entwickelte sich ein temporeiches Match, in das Dang mit starken Szenen zunächst besser hineinfand. Bei Satzgleichstand kam es im 3. Satz zu einer kuriosen Szene, als Dang einen schwierigen Ball Karlssons untermalt von einem Stöhnen noch an die Tischkante setzte, wodurch sich der Schwede gestört fühlte. Nach langen Diskussionen wurde der Ball zwar wiederholt, doch irgendwie war der Faden beim Lokalmatador gerissen, zumal Kristian mit seinem wuchtigen und aggressiven Spiel immer besser in Fahrt kam. Zudem begünstigt durch einige glückliche Bälle in der entscheidenden Phase des 4. Satzes konnte die Gäste nach dem 11:8, 8:11, 10:12 und 9:11 erstmals jubeln.

Auf weitgehend verlorenem Posten stand im Anschluss Tobias Rasmussen gegen Anton Källberg. Zwar kam der Schwede in Diensten der Gäste im 2. Satz, der mit 11:3  an Tobi ging, kurzzeitig von der Erfolgsspur ab, doch ansonsten dominierte Anton das Match trotz einiger sehenswerter Bälle von Tobi fast nach Belieben und konnte für sein Team auf 2:0 erhöhen.

Einen Leckerbissen bekamen die nun begeistert mitgehenden Zuschauer im dritten Einzel geboten, in dem sich ASV-Neuzugang Deni Kozul und er Ex-Wettersbacher Ricardo Walther einen tollen Fight lieferten. Das Spiel wogte lange hin und her und beim 2:1 für Deni, der eine starke Heimpremiere ablieferte, schien der Anschlusspunkt in greifbarer Nähe. Doch Ric erzwang einen Entscheidungssatz der lange ausgeglichen verlief, ehe sich gegen Ende Fortuna wieder auf die Seite der Düsseldorfer schlug und Ric mit 11:9 die Punkte für sein Team sichern konnte.

Trotz der Niederlage zeigten die ersatzgeschwächten Hausherren eine gute Leistung und hätten ein knapperes Ergebnis eigentlich verdient gehabt.