Heimauftakt vor leeren Rängen: Wizards empfangen BBC Coburg

Karlsruhe/Coburg – In ihrem ersten Heimspiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB treffen die Arvato College Wizards am Samstag auf den Tabellendritten aus Coburg. Nach den beiden Niederlagen zum Saisonauftakt in Dresden und Koblenz wollen die KIT-Basketballer am Wochenende die ersten Punkte einfahren. Aufgrund der Corona-Vorschriften muss das Spiel ohne Zuschauer stattfinden.

Mit dem BBC Coburg empfangen die Arvato College Wizards am Samstagabend den Tabellendritten der ProB. Aus drei Spielen holten die Bayern bisher zwei Siege und stellen mit 279 erzielten Punkten die stärkste Offensive der Liga. „Mit Coburg erwartet uns eine junge Truppe mit viel Potenzial. Sie spielen sehr aggressiv und schnell – das macht sie gefährlich.“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.

Booking.com

Knappe Niederlagen

Die Wizards stehen nach ihren ersten beiden Saisonspielen noch immer ohne Sieg da. Zwar zeigten die KIT-Basketball gegen Dresden und Koblenz ansprechende Leistungen, am Ende gingen jedoch beide Spiele knapp verloren. „Ich bin stolz auf unserer Teamleistung in Koblenz. Wir hatten mehrere Verletzte und haben es trotzdem geschafft, eine sehr gute Leistung zu zeigen. Die Spieler haben gekämpft und wir hatten die Chance zu gewinnen – an diese Leistung müssen wir anknüpfen und den nächsten Schritt gehen“, so Wizards-Headcoach Daniel Nelson.

„Anderes Tempo als in der Regionalliga“

„Wir haben in den zwei vergangenen Spielen zu spüren bekommen, dass das Tempo ein anderes ist als in der Regionalliga. Wir hatten in den ersten Vierteln unsere Probleme, mit voller Intensität ins Spiel zu starten. Mit der Leistung in den übrigen Vierteln war ich sehr zufrieden. Gegen Coburg müssen wir von Anfang an Gas geben, intensiv verteidigen und wenig zulassen – dann haben wir gute Chancen. In die Karten spielt uns außerdem, dass unsere Verletzten langsam wieder fit sind, “ so Seatovic. Center Eyke Prahst stieg gestern wieder ins Training ein und steht am Wochenende aller Voraussicht nach wieder auf dem Feld. Moritz Bär soll spätestens nächste Woche wieder einsatzfähig sein.

Sprungball der Partie ist am Samstag um 19.30 Uhr. Auch wenn die Begegnung unter Ausschluss der Zuschauer stattfindet – verpassen muss sie niemand: Das Spiel wird im Livestream auf Youtube übertragen.