Badischer Fußballverband überrascht Offene Hilfen mit Spende

Foto: bfv-Sozialfonds, Ralf Longerich links, Martin Scholl rechts (Quelle: bfv)

Bruchsal. Das Eröffnungsspiel der Verbandsliga Baden Anfang September nach der Badische Fußballverband wie üblich zum Anlass einer Spende aus dem bfv-Sozialfonds. Über einen Scheck in Höhe von 500 Euro freuten sich die Offenen Hilfen der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e.V.

Zwischenzeitlich konnte auch die Übergabe unter Einhaltung der Hygieneregeln stattfinden. Der BruchsalerKreisvorsitzende Ralf Longerich und bfv-Mitarbeiter Stefan Moritz besuchten die soziale Einrichtung, die Hilfen für Familien leisten, in denen einen Mitglied eine Behinderung hat.

Sehr gerne setzen die Offenen Hilfen den Betrag für die Begleitung eines 13-jährigen Jungen mit Beeinträchtigung zu einem örtlichen Fußballverein ein. „Wir werden für den Jungen eine Assistenz zum Fußballtraining bereitstellen und sind überzeugt, dass er seinen Teil zur Jugendmannschaft beitragen und ein gelungenes Beispiel für Inklusion im Sport werden kann“, erzählt Brigitte Zapf, Mitarbeiterin im Sozialen Netzwerk der Offenen Hilfen.

Den Besuch nahmen beide Seiten zum Anlass mögliche Schnittstellen und gemeinsame Aktivitäten zu diskutierten. „Wir stehen gerne als Netzwerker oder Ansprechpartner zur Verfügung“, betonte Moritz. Martin Scholl, Leiter der Offenen Hilfen, bedankte sich herzlich und freut sich auf eine künftig engere Zusammenarbeit.

Mit dem bfv-Sozialfonds unterstützt der Badische Fußballverband in Not geratene Mitglieder der Fußballfamilie und soziale Einrichtungen bereits mit insgesamt über 20.000 Euro.