KSC-Manager Todt: „Großartige Leistung“ – Sieg in Braunschweig

Karlsruhe (mia). Der Karlsruher SC hat sich mit dem Doppelpack von KSC-Spieler Rouwen Hennings zum 2:0-Sieg gegen Braunschweig und vor allem dank der Ergebnisse auf den anderen Plätzen auf den dritten Tabellenplatz geschossen.

Einziger Wehrmuts-Tropfen im Spiel, Dominik Peitz und Ry Yabo werden beim Saisonfinale gesperrt fehlen.  „Es war eine großartige  und kämpferische Leistung und ein verdienter Sieg“, so KSC-Sportdirektor Jens Todt. Auch hatte der KSC in den entscheidenden Phasen Glück.

Booking.com

Eiskalter Hennings

„Rouwen war eiskalt, Orle hat gute Dinger rausgeholt. Wir haben uns als Einheit präsentiert und eine klasse Reaktion nach schwierigen Wochen gezeigt. Es war super.“

Dass Hiroki Yamada nicht im Kader stand sei eine reine Vorsichtsmaßnahme. „Es sind muskuläre Probleme. Wir wollten kein Risiko eingehen und hoffen, dass er im Laufe der Woche ins Training zurückkehrt.“

KSC: Orlishausen – Valentini, Gordon, Gulde, Max (90. Stoll) – Peitz, Meffert – Torres, Nazarov (79. Sallahi) – Yabo – Hennings.