KSC II siegt gegen Freiburger FC

KSC  II Karlsruher SC012Karlsruhe (ps). Im vorletzten Spiel der Saison gelang dem Oberligateam des Karlsruher SC ein deutlicher 3:0 Sieg gegen den Freiburger FC. Für den KSC II trafen Carsten Lutz, Sebastian Weizel und Michael Reith.

Das Team von Stefan Sartori und Frank Fürniß musste ohne Auswechselspieler in das Duell gegen die abstiegsgefährdeten Freiburger starten, doch auch trotz dieses Umstandes legten die Jungs sofort los und setzten die Freiburger Gäste früh unter Druck.
Schon in der 5. Minute konnte der KSC II in Führung gehen. Zum frühen 1:0 für die Karlsruher traf Carsten Lutz nach einem schönen Spielzug per Volley ins lange Eck des Freiburger Tors.
Wenig später (16. Minute) erhöhte dann Sebastian Weizel zum 2:0. Nach einem kurz ausgeführten Freistoß von Linus Radau und der Verlängerung über Martin Kramer erreichte Abwehrspieler Weizel den Ball und erzielte das zweite Tor für Karlsruhe.
Die Gastgeber bestimmten das Duell auch in den restlichen Minuten der ersten Hälfte und glänzten am Sonntagnachmittag trotz leerer Ersatzbank vor allem durch technisch starke Spielzüge und überwiegenden Ballbesitz.
Auch in der zweiten Halbzeit blieb das Karlsruher Team dominant, Freiburg hatte dem KSC II in der gesamten Partie wenig entgegen zu setzen. Mit dem dritten Tor in der 61. Minute besiegelte das Team den Sieg dann endgültig, als Michael Reith in einer Einzelaktion vor dem Tor sein Können unter Beweis stellte und zum 3:0-Endstand der Partie vollendete.
KSC II: Stritzel, Walica, Kramer, Radau, Weizel, Lutz, Mehlem, Reith, Luibrand, Laschuk, Kleinert

Booking.com