KSC erwartet interessantes Spiel in Bochum

Karlsruhe (mia). Das letzte Saisonspiel möchte der Karlsruher SC mit einem Sieg feiern können. Aber auch der KSC-Gegner am Sonntag, 15.30 Uhr), der VfL Bochum hat dies vor, warnt KSC-Coach Markus Kauczinski. 1500 Karten wurden an KSC-Fans verkauft für die Partie, sodass man von starker Unterstützung ausgeht.

Personell wird es Änderungen geben beim KSC – zwangsläufig. Denn dem KSC-Coach fehlen Koen Van der Biezen, Dirk Orlishausen, bei dem sich alle Ergebnisse als sehr positiv herausgestellt haben, Dennis Mast (Nasenfissur), Dennis Kempe (Wadenprobleme), Ilian Micanski, Michael Vitzthum (Überbein) und Silvano Varnhagen (Rücken).

Booking.com

Da er einige Ausfälle erst kurzfristig erfahren hat, kann Kauczinski die anstehenden Änderungen noch nicht benennen.

„Wir wollen uns gut verabschieden und gewinnen. Wir rechnen mit einem interessanten und munteren Spiel“, in dem der KSC den Fans noch einmal etwas bieten will.

Auch der Gegner wolle natürlich gewinnen, so der KSC-Coach. Bochum hat sich vorzeitig gerettet, sei aber nicht sehr zufrieden mit der Entwicklung, aber sei eine Mannschaft, die Qualität habe.

Sowohl auf den Gegner als auch auf die Personalsituation werde er in seiner Planung eingehen. Genaueres könne er erst am Samstag sagen.