KSC II siegt gegen Reutlingen – Neuer Angriff in der kommenden Saison

Karlsruhe (mia). Mit einem 4:1(3:0)-Sieg hat sich die Oberligamannschaft des Karlsruher SC gegen den SSV Reutlingen aus der Saison verabschiedet. Der KSC war die dominierende Mannschaft und hatte sich wie beabsichtigt ordentlich von seinen Fans verabschiedet.

Die Tore für den KSC II hatten Kai Luibrand (18.), Kevin Laschuk (37.), Andre Walica (43.) und Michael Reith (74.) geschossen.

Booking.com

„Wir hatten uns einiges vorgenommen. Das ist uns nicht gelungen. Der KSC hat das gut durchgespielt und ist verdient in Führung gegangen. Meine Mannschaft war zu passiv in der ersten Hälfte. Nach der Pause standen wir besser, der KSC nahm Gas heraus“, so Reutlingens Coach Andreas Rill.

KSC-Coach Stefan Sartori freute sich über den Sieg. Auf diesen Sieg wolle man aufbauen in der kommenden Saison, in der man etwas reißen wolle.

„Wir haben es gut umgesetzt, was wir wollten. Wir sind völlig zurecht mit 3:0 in Führung gegangen. Es war richtig gut, ein richtig guter Spielaufbau, gute Passqualität und Passschärfe. Wir waren richtig aggressiv und sind sehr zufrieden“, so der KSC II-Coach, der sich auch von den Spielern, die den KSC verlassen verabschiedete. Kevin Laschuk und Andre Walica, Silvano Varnhagen, Eray Gür, Yannik Dressler verlassen den KSC sicher.

KSC: Stritzel (75. Dressler), Kramer, Kleinert, Laschuk (57. De Santis), Lutz, Luibrand, Walica, Radau, Reith, Mehlem, Weizel.