Corona und Long-Covid bleiben bestimmende Themen im Karlsruher Gesundheitssport

Frühsport am Schloss Quelle INI/Schwitalla
Frühsport am Schloss Quelle INI/Schwitalla

Karlsruhe (ps). Auf der Herbstmitgliederversammlung der INI (Karlsruher Vereinsinitiative Gesundheitssport e.V. – die Vereinigung von 33 Sportvereinen aus Karlsruhe und der Region) war am 6. Oktober die Corona-Situation ein bestimmendes Thema. Der stellvertretende INI-Vorsitzende und PSK-Geschäftsführer Felix Banz betonte, dass gerade Long-Covid auch die INI-Vereine nachhaltig beschäftigen wird.

Er sagte: „Wir halten es für sehr sinnvoll, hier ein Netzwerk von Betroffenen und Beteiligten aufzubauen. Man ist sicherlich noch am Anfang, was das Thema Bewegung und Long-Covid betrifft“.
Beim PSK, dem großen Verein im Süden Karlsruhes, startet dieser Tage eine spezielle Corona-SportGruppe. Bei In Nae e.V. in der Südstadt sind die Long-Covid-Patienten in den Rehasport Orthopädie integriert. Der SSC Karlsruhe wiederum empfiehlt je nach Beschwerden unterschiedliche Rehagruppen,
wenn auch meist die Lungensportgruppe hier die passende ist. Sehr zufrieden zeigt sich der INI-Vorstand über die Resonanz auf die Aktion „Frühsport 2021“ am Karlsruher Schloss, deren Durchführung aufgrund der Corona-Pandemie lange ungewiss war.

Booking.com

Bei 48 Terminen und mit der Hilfe von 14 Trainern und Trainerinnen, sowie der Unterstützung des städtischen Schul- und Sportamts, wurden drei Mal wöchentlich jeweils zwei unterschiedliche Sporteinheiten angeboten. Mit dabei waren dieses Jahr Yoga, Pilates, Aroha, Dance & Fun, Wirbelsäulengymnastik und Qi Gong. Insgesamt haben dabei 1.638 – und somit im Durschnitt 34 Personen pro Einheit – teilgenommen, trotz des verregneten Sommers