Benefizspiel von Scharinger & Friends auch gegen den KSC?

Kai Zahn von der JVA Kislau übergibt 650 Euro Spenden an Scharinger und Friends
Kai Zahn von der JVA Kislau übergibt 650 Euro Spenden an Scharinger und Friends

Ettlingen (mia). Über 80.000 Euro an Spenden haben „Rainer Scharinger & Friends“, die Benefiz-Fußball-Mannschaft rund um den Ex-Trainer des Karlsruher SC Rainer Scharinger und Hardy Schröder seit ihrem Beginn 2011 gesammelt.

Für die gute Sache hatten die beiden Organisatoren neben Ex-KSC-Profis wie Icke Häßler, Jens Nowotny, Oliver Kreuzer, Euro-Eddy, Sean Dundee, Michael Sternkopf oder Burkhard Reich auch andere Fußball-Ex-Profis wie Maurizio Gaudino, Frank Mill oder neu dabei Arne Friedrich als Spieler gewinnen können.

Booking.com

Aber nicht nur Fußballer halfen und helfen mit auch Handballer wie Patrick Groetzki oder Basketballer Rouven Roessler nehmen Teil, erklärte Scharinger bei der Pressekonferenz am heutigen Dienstag in der Volksbank Ettlingen.

„Wichtig ist jeder, egal welche Liga, im Vordergrund steht die Hilfe“, freut sich Scharinger, dessen Organisation sieben Projekte unterstützt. Die Spenden gehen dank der Hilfe vieler Freunde im Netzwerk zu 100 Prozent an den Tafelladen Ettlingen, das Hospiz Arista Ettlingen, den Kindernotfallwagen Karlsruhe, die Kinderkrebshilfe Karlsruhe, den Karlsruher Kindertisch, die Kinder- und Jugendpsychiatrie und Hänsel und Gretel. 2014 hatte man 53.166 Euro Spendenerlös erspielt.

Bei den Fußballspielen ist der Eintritt frei, über Spenden, Verlosungen oder Versteigerungen kommen die Gelder zusammen, erklärt Scharinger das ehrenamtliche Prinzip.So stehen bei den dieses Jahr anstehenden Spielen unter anderem je ein Original-Trikot von Xabi Alonso und Holger Badstuber zur Verfügung.

Spiel gegen die KSC-Profis?

Auch Termine stehen schon fest:  Am 26. Juni startet „Rainer Scharinger & Friends“ beim Kleinfeldturnier beim SSV Ettlingen, am 8. August beim SV Huchenfeld bei Pforzheim und am 10. August in Völkersbach.

Auch ein Benefizspiel mit den Profis des KSC war geplant für Juni oder Juli. Scharinger hofft, dass es dabei bleibe, man sei noch in Gesprächen. mit dem Karlsruher Zweitligisten. „Es steht leider noch ein Fragezeichen dahinter.“

Freuen durften sich „Rainer Scharinger & Friends“ aber auch über einen Scheck, der „von Herzen kam“. „Rainer Scharinger & Friends“ waren beim Kislauer Neujahrscup in der JVA Kislau angetreten. Die JVA-Insassen spendeten, obwohl selbst wenig Geld zur Verfügung insgesamt 650 Euro. Es war vielen Insassen, obwohl sie nur 1,80 pro Stunde verdienen, eine Herzensangelegenheit für den Guten Zweck Geld zu geben, so Kai Zahn von der JVA.

„Ich bin guter Dinge“, freute sich Scharinger, dass man auch dieses Jahr viele Spenden sammeln könne und den Besuchern der Benefiz-Spiele Spaß und Freude bereiten könne.