KSC-Co-Trainer startet Fußballlehrer-Lehrgang

 Argirios Giannikis, KSC-Co-Trainer
Argirios Giannikis, KSC-Co-Trainer

Karlsruhe (ps). Der Karlsruher SC wird ab sofort auf seinen Co-Trainer von KSC-Coach Markus Kauczinski, Argirios Giannikis, verzichten. Er startet seinen Fußball-Lehrer-Lehrgang.

An der Hennes-Weisweiler-Akademie in Hennef hat der 62. Fußball-Lehrer-Lehrgang begonnen. In diesem Jahr absolvieren 25 Teilnehmer die Ausbildung, darunter mit Inka Grings und Katja Greulich zwei Frauen. Zu den Teilnehmern gehören Trainer von Profimannschaften der Lizenzligen und der 3. Liga, Verbandssportlehrer des DFB und der Landesverbände sowie Trainer und Führungskräfte in Nachwuchs-Leistungszentren.

Booking.com

Ausbildungsleiter Frank Wormuth sagt: “Diese Struktur hat sich bewährt, mit ihr ergänzt sich das Wissen des Kurses inhaltlich optimal. Wir haben nach längerer Zeit mal wieder 25 Trainer dabei, im Namen des Teams der Hennes-Weisweiler-Akademie kann ich sagen, dass wir uns sehr auf die gemeinsame Arbeit freuen. Wir werden die angehenden Fußball-Lehrer in ihrer Entwicklung unterstützen, sie fördern und gemeinsam neues Wissen erarbeiten. Unser Ziel ist es, alle Teilnehmer optimal auf ihre Karrieren im Fußball vorzubereiten.”

Die Ausbildungszeit beträgt zehn Monate, der Lehrgang endet mit der Prüfungsphase im März 2016. Der 62. Lehrgang ist der fünfte an der Sportschule in Hennef und der achte unter Leitung von Frank Wormuth. Ausgebildet werden die angehenden Fußball-Lehrer in den Fachbereichen Fußball-Lehre, Psychologie und Physiologie.

Unterteilt ist der Lehrgang in 22 Wochen Präsenzausbildung in Hennef, zwölf Wochen Praktikum und sechs Wochen Selbststudium. Nach der ersten Woche Ausbildung in Hennef steht für die Teilnehmer mit dem Modul Spitzenfußball-Analyse das erste Highlight an. Der Kurs reist zur Spielbeobachtung vom 16. bis 25. Juni zur U 21-Europameisterschaft in die Tschechische Republik.

Teilnehmer des 62. Fußballlehrer-Lehrgangs sind:

Antwerpen, Marco
Bachthaler, Holger
Bergner, David
Blessin, Alexander
Drews, Hannes
Drube, Nils
Giannikis, Argirios
Greulich, Katja
Grings, Inka
Hoepner, Jan
Kocak, Kenan
Kraus, Daniel
Matarazzo, Pellegrino
Nagelsmann, Julian
Nouri, Alexander
Scholtysik, Darius
Schweizer, Martin
Stilz, Roger
Strasser, Jeff
Tedesco, Domenico
Thioune, Daniel
Weiser, Patrick
Willig, Nico
Zapel, Oliver
Zimmermann, Mark