Germanen sind in den leichten Greco-Gewichtsklassen bestens gerüstet

Ringen Germania Weingarten
Ringen Germania Weingarten
Quelle: FotoAtelier Dämmer, Weingarten

Weingarten (ps). Nach den bereits bekanntgegebenen Neuverpflichtungen von Roman Amoyan und Deniz Menekse hat die sportliche Leitung der Germanen nun auch die Vertragsverlängerungen der Punktegaranten Thomas Roenningen und Danior Islamov verkündet. Somit haben die Trainer Frank Heinzelbecker und Waldemar Galwas in der anstehenden Saison in den Gewichtsklassen bis 57 und 61 kg griechisch-römisch gleich mehrere sehr gute Optionen und sind im Aufstellungspoker deutlich schwerer auszurechnen.
Beide Athleten gehen in ihre zweite Saison beim SV Germania Weingarten und beide Athleten haben nur einen einzigen Kampf in ihrer Debütsaison verloren. Diese Bilanz ist natürlich überragend und deshalb hat die sportliche Leitung um den 2. Vorsitzenden Sport, Sebastian Mayer, alles dafür getan, Thomas Roenningen und Danior Islamov in Weingarten zu halten.

Islamov musste sich lediglich seinem Landsmann Victor Ciobanu im Finalkampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft denkbar knapp mit 0:1 Punkten geschlagen geben. Unvergessen bleibt sein Schultersieg über den Nendinger Baris Diksu im Finalhinkampf. Dass er ein echter Teamplayer ist, bewies er, indem er im Viertelfinale und Finale jeweils für die 57 kg-Klasse einige Kilos abkochte.

Booking.com

Auch der sympathische Mann aus Norwegen, Thomas Roenningen, rechtfertigte seine Verpflichtung in der abgelaufenen Saison. Sowohl in seiner angestammten Gewichtsklasse bis 57 kg, als auch eine Klasse höher verlor er in der Vorrunde keinen einzigen Kampf und wies dabei sogar den Adelhausener Vyugar Ragjimov deutlich mit 3:0 Punkten in die Schranken. In den Playoffs kam er nur einmal zum Einsatz und musste sich leider dem Köllerbacher Talent Dennis Decker knapp mit 0:1 beugen. Der SV Germania Weingarten freut sich, dass Thomas Roenningen und Danior Islamov den Germanen die Treue halten und wünscht beiden eine weitere erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison.