KSC siegt gegen Pribram – Bader verletzt

DSC_0205Scheffau (mia). Fußballzweitligist Karlsruher SC hat im österreichischen Trainingslager in Scheffau sein erstes Testspiel gegen den tschechischen Club  AK Pribram mit 1:0(0:0) gewonnen. Das Siegtor für den KSC, der im 4:4:2 spielte,  erzielte Ilian Micanski.

Das Spiel auf Augenhöhe  „Es war ein Fortschritt zu dem Spiel in Lahr, wir haben taktisch viel gearbeitet das hat man gesehen. Aber es gibt auch noch viel zu tun im Spiel nach vorne im letzten Drittel. Insgesamt war es ein guter Test“, so KSC-Coach Markus Kauczinski.

Booking.com

 

Einziger Wermutstropfen,  Matthias Bader hatte sich nach nur einer Minute im Spiel am Knöchel oder den Bändern verletzt. Wie schwer die Verletzung sei, müsse man noch genauer untersuchen.

„Die sind hart reingegangen. Man hat gesehen, dass die natürlich auch gewinnen wollten“; so Dimitrij Nazarov. „Für uns sind das natürlich schwere Spiele. Der Gegner  steht relativ tief. Eine Lücke zu finden ist nicht so einfach. Dennoch ist es gelungen. Ich denke wir müssen das alles noch etwas verfeinern. Der Pass kam noch nicht auf den Fuß oder der Laufweg hat noch nicht gepasst. Ich denke wir sind zufrieden. Wir verfeinern das jetzt, damit wir gegen Fürth auf dem Punkt sind.

KSC: Orlishausen (75. Stritzel), Fassnacht, Stoll, Thoelke (70. Mauersberger), Traut (60. Bader/66. Park), Meffert (46. Grupp), Peitz, Yamada, Nazarov, Hennings (60. Micanski), Hoffer.

no images were found