KSC-Spieler Micanski: „Der KSC war die bessere Option“

DSC_0139_ergebnisScheffau (mia). „Wenn ein besseres Angebot kommt, wechsle ich“, erklärte der Offensivmann des Karlsruher SC Ilian Micanski, der Siegtorschütze des 1:0 im Test des KSC gegen den FK Pribram. Der KSC-Akteur, dem der Karlsruher Zweitligist keine Steine in den Weg legen will, könnte dann die Kaderstärke reduzieren.

Aber derzeit ist der „KSC die bessere Option“, so Micanski, dem die aktuelle Situation nicht gefällt.

Booking.com

Er mache mit dem KSC derzeit die Vorbereitung, und auch die Spiele seien eine gute Möglichkeit sich zu präsentieren. Aber beim KSC ist er nicht die erste Wahl. Vielmehr hatte man ihm nahegelegt, sich einen neuen Verein zu suchen.

„Ich bin ich erster Stürmer der Nationalmannschaft, und in Karlsruhe nicht. Das ist keine leichte Situation, aber ich komme da raus“, woanders oder beim KSC.

Er sei „vorbereitet für alles“,  denn schließlich laufe die Transferperiode noch bis zum 31. August.Er habe bereits ein konkretes Angebot gehabt, so der KSC-Offensivmann. „Aber die Option war nicht gut, Karlsruhe war besser. Wenn etwas besseres kommt, wechsel ich, aber wenn nicht, bleibe ich.“