21.000 KSC-Fans am Familientag – Weitere Zu- oder Abgänge?

imageKarlsruhe (mia). „Gänsehaut“ bekam KSC-Präsident Ingo Wellenreuther beim Familientag des Zweitligisten, als er die  Haupttribüne vollgefüllt mit Fans des Karlsruher SC sah.

21.000 KSC-Fans waren zum Familientag in den Wildpark gekommen und nutzten neben den aufgebauten Ständen, auch die Möglichkeit sich Autogramme zu holen und bei der Mannschaftsvorstellung zuzusehen.

Booking.com

Standing Ovations gab es für das Team 2015/16, als es die Bühne betrat. „Wir wollen angreifen“, so Wellenreuther und „in der Spitzengruppe“ mitspielen.

Dass der Zuspruch sehr groß sei für den KSC, konnte Wellenreuther gleich noch mit weiteren Zahlen belegen. Mittlerweile habe man 6700 Mitglieder verzeichnet und rund 8000 Dauerkarten verkauft.

Auch KSC-Coach Markus Kauczinski und Sportdirektor Jens Todt waren begeistert von der Kulisse. Das mache „Bock auf die Saison“, so der Übungsleiter und Todt  deutete an, dass sich im Team noch etwas tun könne. „Es ist schon denkbar, dass nochmal einer dazu kommt. Es ist auch denkbar, dass vielleicht noch ein bis zwei gehen.“