Scepanovic bleibt Löwe – LIONS und Headcoach verlängern Vertrag

Karlsruhe (psk). Wenn im Herbst die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA in die Saison 2022/2023 startet, wird es für Aleksandar Scepanovic die vierte Spielzeit als Headcoach der PS Karlsruhe LIONS sein – allerdings erst die zweite seit seiner Rückkehr vom BBL-Team Mitteldeutscher Basketball Club (MBC).

Dorthin war der inzwischen 39-jährige Kroate vor fünf Jahren gewechselt, nachdem er mit dem Löwenrudel zwei Aufstiege infolge gefeiert und den Verein damit bis in die heutige Spielklasse gebracht hatte. Die erneute Zusammenarbeit ist erfolgreich, wie die im Mai zu Ende gegangene Saison gezeigt hat, welche die bisher zweitbeste in der ProA-Historie der LIONS war. Daher haben Scepanovic und der Klub nun früh die Weichen für die Zukunft gestellt und den gemeinsamen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. „Ich freue mich darauf, den eingeschlagenen Weg mit den LIONS weiterzugehen und hoffe, dass wir 2022/2023 unsere bisherige Performance bestätigen können. Karlsruhe ist ein toller Standort mit sehr viel Potenzial“, kommentiert der Headcoach die Entscheidung.

Booking.com

Nun hat Scepanovic Zeit, in vertrauter Umgebung nach der Organisation von Abgängen und Neuzugängen ein schlagkräftiges Team zu formen. Vorteilhaft dürfte bei dieser Aufgabe die ebenfalls erfolgreiche und nachhaltige Jugendarbeit der LIONS sein. Schon 2021/2022 kamen einige Spieler aus dem vereinseigenen Nachwuchsbereich zu Kurzeinsätzen im ProA-Team. Die derzeitige U16, die noch vor wenigen Wochen im PlayOff-Viertelfinale der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) stand, lässt ebenfalls Gutes für die Zukunft erwarten.

Noch müssen sich Basketball-Begeisterte in der Fächerstadt gedulden. Die ProA startet am ersten Oktoberwochenende in den Spielbetrieb – dann erstmals mit 18 Teams statt der bisher üblichen 16. So darf sich das Publikum auf insgesamt 17 Hauptrunden-Heimspiele in der Lina-Radke-Halle freuen. Sollten sich die LIONS wie zuletzt für die PlayOffs qualifizieren, winkt sogar eine Zugabe. Der Ticket-Vorverkauf für die neue Saison beginnt bald. Bisherige Dauerkartenbesitzer erhalten bereits in einigen Tagen eine Mail mit sämtlichen Informationen zu ihrem Vorkaufsrecht. Wenig später bekommen dann auch neue Interessenten Zugriff.