Nach fünf Jahren Dirk Hauri: Neuer Trainer beim Altmeister KFV

 

Symbolbild

Karlsruhe (kfv). Die Herrenabteilung des Karlsruher FV startet diesen Monat in die Saisonvorbereitung mit einigen Umbrüchen: Dirk Hauri gibt sein Traineramt bei der Herrenmannschaft zum Saisonwechsel nach fünf Jahren ab.

Booking.com

Er führte den KFV 2018 zum viel umjubelten Aufstieg in die B-Klasse und war seit Juni 2017 verlässliche Größe an der Seitenlinie. Dirk „Doktor Hammer“ Hauri war bereits bis 1993 als Spieler beim KFV aktiv gewesen, ehe er es bis in die Regionalliga Süd (SSV Ulm 1846 unter Ralf Rangnick) schaffte. „Dirk ist ein echtes KFV-Urgestein, er trägt die schwarz-rote DNA und war als Motivator für den ganzen Verein enorm wichtig. Wir danken ihm herzlich für sein Engagement“, gab der Vereinsvorstand einstimmig bekannt.

Dirk Hauri wird in der kommenden Saison die zweite Mannschaft des FV Linkenheim trainieren. Neuer Trainer wird Lucca Beiler. Der 26-Jährige absolvierte ein freiwilliges soziales Jahr als B-Jugendtrainer bei Fortuna Kirchfeld, wurde vom DFB mit einem Ehrenamtspreis ausgezeichnet und trainierte bereits erfolgreich mehrere Juniorenmannschaften: Im vergangenen Jahr stieg er mit der A-Jugendmannschaft SG Neureut/Kirchfeld in die Landesliga auf – sein 5. Aufstieg in Folge als Jugendtrainer.

„Mich hat das Gesamtpaket beim KFV überzeugt und es ist auch eine riesige Ehre mich selbst bei dem Traditionsverein schlechthin beweisen zu können“, ließ Beiler zum Antritt verlauten. Der neue KFV-Trainer studierte Sport auf Lehramt, schrieb seine Abschlussarbeiten bei Dietmar Blicker, Hochschulsportleiter und stellvertretender Geschäftsführer des Instituts für Sport und Sportwissenschaft am KIT und arbeitet nun als Gymnasiallehrer.

„Lucca hat pädagogisches Geschick, bringt innovative Trainingsmethoden in das Training unserer Mannschaften ein und passt perfekt zu unserer Philosophie“, so David Strebel, Abteilungsvorsitzender Fußball Herren. Zusammen mit Detlef Strebel wird Lucca Beiler das Trainer-Tandem bilden. Im übrigen Trainer- und Betreuerteam gibt es keine Änderungen.

Zu-/ und Abgänge zur neuen Saison

Die Herrenmannschaft kann folgende neue Spieler begrüßen:
Giulio Marin (Olympia Hertha), Jonas Lauinger (FV Hochstetten), Kevin Trinquart, Marco Jaskolka (beide DJK Durlach), Pascal Ambach, Enes-Noel Torun (beide ASV Hagsfeld), Kevin Weinert (FC West Karlsruhe), Laurin Galetzka, Finn Klenert, Moritz Willimsky, Julius Tamburlin und Sam Heilborn (alle fünf aus der A-Jugend der SG Neureut/Kirchfeld), Ali Yilmaz (FC Viktoria Berghausen), Daniel Schönwitz (Germania  Karlsruhe), Adel Azouz (Algerien), Hassan Talbi (vereinslos), Nikola Vukas (FV
Fortuna Kirchfeld), El-Mostafa Mouhyidin (Post Südstadt Karlsruhe) und Abdeljalil Belrhiti (Bulacher SC).

Folgende Abgänge gibt es:
Eduard Schlinger, Daniel Jäger (beide Karlsruher SC 2), Alexander Matteis (DJK Mühlburg), Elvir Kamberi (DJK Ost Karlsruhe), Matthias Kunz (ASV Wolfartsweier), Steffen Kockler (FV Leopoldshafen), Markus Ernst (Spielertrainer FC Alemannia Eggenstein 2), Reyad Doghorty, Jens Krämer (beide FV Grünwinkel), Fabian Kästel (FV Hochstetten), Toni Gajger (NK Croatia Karlsruhe) und Andreas Hahn (ASV Hagsfeld).
„Wir freuen uns auf die spannenden Neuzugänge und laden unsere Fans und Mitglieder herzlich ein, unsere Spieler persönlich bei einem unserer Vorbereitungsspiele kennenzulernen. Wir haben uns in allen Belangen verstärkt und uns einer Verjüngungskur unterzogen.“, so die Verantwortlichen der Herrenabteilung.

Wieder zweite Mannschaft im Herrenbereich

Nach einem Jahr Spielgemeinschaft mit dem FV Grünwinkel, wird der KFV wieder eine eigene 2. Mannschaft im Herrenbereich stellen. Die Mannschaft wird in der
Kreisliga C starten und stattet den Herrenbereich mit größerer Flexibilität aus.

Damenmannschaft geht mit Trainer Wilfried Trenkel in die nächste Saison

Die Damen des Altmeisters starten wie bisher mit dem ehemaligen Bundesligaspieler Wilfried Trenkel als Trainer in die neue Saison. Aufgrund einiger arbeits- und studienbedingter Wegzüge bleibt die Personaldecke der Damen weiterhin knapp. „Nach wie vor suchen wir potenzielle Spielerinnen, die Lust auf unser tolles Team haben – unser Bundesliga-erfahrener Trainer, den Spirit einer immer noch jungen Abteilung sowie der Teamgeist, sind in jedem Fall Gründe, warum man sich als Spielerin für den KFV entscheiden sollte!“, beschreibt Jana Bretzinger, Abteilungsvorsitzende Fußball Damen, die Situation.

„Es erwarten uns dieses Jahr spannende Gegner in der Liga. Wenn wir die Vorbereitung gut absolvieren, sehen wir uns gut aufgestellt. Trotz oder gerade wegen des knappen Kaders, ist es eine gute Chance für jede Spielerin sich zu beweisen“, urteilten die Verantwortlichen der Abteilung. Interessierte Spielerinnen können sich jederzeit an uns (info@Karlsruher- fv1891.de) wenden.

Folgende fixe Zugänge gibt es bereits bei den Damen:

Jasmin Schirrmann (SG Daxlanden) und Kira Hief (Re-Start nach Kinderpause) Folgende Spielerinnen verlassen den Kader: Linda Frank und Sophia Gehr

Alle Mannschaften des KFV spielen ein weiteres Jahr in Grünwinkel Der KFV spielt zudem ein weiteres Jahr als Mieter beim FV Grünwinkel. „Wir sind froh und dankbar darüber, dass wir ein weiteres Jahr in Grünwinkel verlängern können – herzlichen Dank an die Verantwortlichen des FVG“, so der Vorstand des Altmeisters. Der KFV spielt seit Sommer 2021 in Grünwinkel, nachdem die Stadt Karlsruhe den vorherigen Platz in Rüppurr, den der KFV zuletzt in Erbpacht in Besitz hatte, zur Re-Naturierung freigab. Der neue Vertrag läuft bis 30.06.2023.