Südstaaten, Kaukasus, Karlsruhe – LIONS begrüßen Point Guard Lovell Cabbil

Basketball 3x3
Bild von Free-Photos auf Pixabay

Karlsruhe (psk). Der Kader der PS Karlsruhe LIONS für die kommende Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA ist um eine spannende Personalie reicher. Aufbauspieler Lovell Cabbil stammt ursprünglich aus Virginia, hat jedoch in der jüngsten Vergangenheit die erste georgische Liga aufgemischt. Beim Hauptstadtklub BC TSU Tiflis kam der 25-jährige US-Amerikaner in der abgelaufenen Spielzeit auf sehr starke Quoten und wurde von der Liga als „Player oft he Year“ ausgezeichnet.

Cabbil startete seine Karriere, wie in den USA typisch, im College-Basketball. Zwischen 2015 und 2019 absolvierte er jede Saison über 30 Spiele für die Liberty University in der NCAA. Der Sprung ins Ausland führte ihn in die Superleague, die erste georgische Spielklasse. 2019/2020 spielte der mit 1,93 Meter groß gewachsene Aufbauspieler für den BC Mgzavrebi-Armia Tiflis. In neun Begegnungen gelangen ihm durchschnittlich knapp 15 Punkte. Der Durchbruch erfolgte dann 2021/2022, als Cabbil beim Stadtrivalen BC TSU Tiflis, dem Universitäts-Team, unter Vertrag stand.

Booking.com

Mit durchschnittlich 36 Minuten Einsatzzeit in 20 Partien war er eine feste Größe und zeigte starke Leistungen in allen Spielsituationen. Mit über 24 Punkten pro Spiel bewies er seine Scorer-Qualitäten, mit sechs Assists aber auch seine Spielübersicht. Durchschnittlich sechs Rebounds deuten auf eine gute Durchsetzungsfähigkeit in der Defense hin. Was diese Statistiken sowie eine Dreierquote von annähernd 42 % in der ProA Wert sein werden, das muss die kommende Spielzeit zeigen. Denn eine Einordnung der in Georgien erzielten Werte fällt schwer, wenngleich Lovell Cabbil zweifellos das Potenzial mitbringt, sich auch in Deutschland durchzusetzen.