KSC-Youngster Mehlem: „Es war eine tolle Erfahrung“

KSC-Youngster Marvin Mehlem
KSC-Youngster Marvin Mehlem

Karlsruhe (mia). Auch wenn der Karlsruher SC am Samstag bei der SpVgg Greuther Fürth verloren hatte, für KSC-Youngster Marvin Mehlem war es dennoch ein ganz besonderes Spiel. Denn der 17-jährige KSC-Profi kam in der 63. Spielminute aufs Feld und damit zu seinem ersten Profi-Einsatz in der Zweiten Fußballbundesliga.

„Es war eine tolle Erfahrung natürlich die ersten Minuten zu haben. Leider mit einer Niederlage. Mit einem Sieg wäre es natürlich besser gewesen“, erklärt Mehlem. Trotzdem sei es eine schöne Erfahrung gewesen. „Es war schwer gegen die Fürther, die waren defensiv gut und sehr kompakt.“

Booking.com

Der junge KSC-Profi werde nun alles dafür tun, dass diesem Einsatz möglichst bald noch weitere folgen. Auch  KSC-Coach Markus Kauczinski war zufrieden mit der Leistung Mehlems.

[adrotate banner=“27″]

Es war ein ordentlicher Einsatz“, so Kauczinski. „Er hat drei bis vier gute Aktionen gehabt. Man hat auch zwei drei Mal gesehen, dass die Zweite Liga eine andere Hausnummer ist körperlich. Insgesamt hat er eigentlich ein gutes Spiel gemacht.“