abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Tiago Apolonia feiert gelungene Heimpremiere

Grünwettersbach (asv). Es war ein hartes Stück Arbeit, das der ASV Grünwettersbach bei seiner Heimpremiere in der Tischtennis-Bundesliga-Saison zu verrichten hatte, ehe die Punkte am Ende verdient im Badischen blieben. Besonders die Nr. 1 der Gäste, der erst 19jährige Taiwanese Yi-Hsin Feng machte den Hausherren das Leben schwer, die jedoch ihrerseits durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit glänzten. Eine Heimpremiere nach Maß feierte dabei ASV-Neuzugang Tiago Apolonia, der die Kohlen für sein Team aus dem Feuer holte.

TTBL: ASV Grünwettersbach – TTC Zugbrücke Grenzau          3:2

Vor einer stattlichen und stimmungsvollen Kulisse verliefen die beiden ersten Einzel nahezu identisch und wurden von den beiden Spitzenspielern dominiert. So machte der blendend disponierte Wang Xi mit Marcij Kubik ebenso wenig Federlesens, wie im Anschluss Yi-Hsin Feng mit dem sichtlich genervten Ricardo Walther. Nach jeweils gut 22 Minuten siegten die beiden Spitzenakteure zweimal 11:8 und 11:7.

Aufregung herrschte im ASV-Lager in der Pause, denn Wang Xi konnte aufgrund einer Zerrung im Rippenbereich nicht mehr zu seinem zweiten Einzel antreten und musste durch Deni Kozul ersetzt werden.

Zunächst jedoch feierte Tiago Apolonia eine sehenswerte Heimpremiere im ASV-Dress. Gegen Patrick Baum musste Apolonia zwar den Auftaktsatz knapp abgeben, dann jedoch riss der hoch konzentriert agierende Portugiese unter dem Jubel der Fans die Initiative mehr und mehr an sich und feierte einen am Ende klaren 3:1 Sieg.

Doch postwendend glichen die Gäste aus. Wieder war es Yi-Hsin Feng, der in einer temporeichen Partie gegen Deni Kozul, der sich verzweifelt zur Wehr setzte, in drei knappen Sätzen jeweils das bessere Ende für sich hatte, so dass das Doppel entscheiden musste.

Hier waren die ersten beiden Sätze zwischen Apolonia/Walther und Baum/Kubik hart umkämpft, doch jeweils ging das ASV-Duo, angetrieben von den lautstarken Fans, als Sieger über die Ziellinie. Der letzte Satz war dann eine klare Sache für die Hausherren, die somit den ersten Saisonsieg klar machen konnten.