abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

SG Stupferich II verliert in der Nachspielzeit gegen den SVK

Symbolbild

Stupferich (JZ). Wenigstens hatte man mit dem Wetter Glück, so die SG Supferich am Sonntag: Kurz vor dem Spiel hörte es auf zu regnen und erst in den letzten Sekunden setzten die Niederschläge wieder ein. Einen ganz anderen Niederschlag hatte die Zweite Mannschaft der SG Stupferich im Spiel gegen den SV K-Beiertheim zu verdauen: in der Nachspielzeit musste sich knapp mit 1:2 geschlagen geben, so die Meldung der SG.

Ohne ihren Toptorjäger Ron Fehrer und mit nur zwei der Eldracher-Brüder musste SG – Trainer Daniel Arnold seine Mannschaft auf einigen Positionen umbauen. In der ersten halben Stunde tat sich nicht allzu viel vor den Toren. Nach einer knappen Viertelstunde wurde Beiertheims Janik Becker im Stupfericher Strafraum angespielt, doch ein Abwehrspieler konnte die Situation bereinigen. Bei der SG setzte man zunächst auf Distanzschüsse, so durch Gerrit Büchele und Luca Ancora.

Mit zunehmender Spielzeit kamen die Gäste etwas stärker auf und gingen folgerichtig in der 35. Minute durch Daniel Zivko in Führung. Zehn Minuten zuvor hatten die Gastgeber erstmals wechseln müssen; für Benjamin Elkes war Daniel Gartner in die Partie gekommen, was die möglichen Optionen auf der Stupfericher Bank noch weiter einschränkten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des sicher leitenden Schiedsrichters David Vogel hatte Michael Eldracher die beste Möglichkeit der Heimmannschaft. Im gegnerischen Strafraum setzte er entscheidend nach und sich gegen zwei Gegenspieler durch, traf aber nur den Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer zunächst noch eine Möglichkeit der Beiertheimer. Der eingewechselte Marcel Klüber sorgte gleich bei seiner ersten Aktion für Gefahr, als er schön freigespielt wurde, den Ball aber sowohl an SG – Torwart Julian Röhsler als auch auch am Tor vorbeisetzte. Auf der anderen Seite waren sich kurz darauf die Beiertheimer Abwehrspieler nicht einig, ein halbherziger Rückpass zum Torwart konnte dieser nicht klären. Henry Bresnik setzte nach und traf zum 1:1 – Ausgleich. Ein Freistoßtrick hätte die Gäste beinahe wieder in Front gebracht.

Der Ball wurde an der Mauer vorbei auf Zivko gespielt, doch Röhsler war rechtzeitig in der bedrohten Ecke und konnte klären. Nach einer guten Stunde scheiterte der Torschütze zum 1:0 erneut an Röhsler, diesmal nach Zuspiel des eingewechselten Tim Lehmann. Insgesamt war das Spiel aber offen, wobei die Angriffe auf beiden Seiten meist am Strafraum endeten, weil beide Abwehrreihen konzentriert zu Werke gingen. Aber je länger die Partie lief, desto mehr hatte man den Eindruck, dass die Gäste dem Siegtreffer näher waren. In der 80. Minute wurde Klüber im SG – Strafraum angespielt, aber auch hier brachte Röhsler die Finger dazwischen. Die Nachspielzeit lief bereits drei Minuten, als Beiertheim doch noch der Siegtreffer gelang. Zivko war aus ca. 14 Metern erfolgreich.

Kreisklasse A KA, Staffel 2, 6. Spieltag

SG Stupferich II – SV Karlsruhe-Beiertheim              1:2 (0:1)

Aufstellung SG:  Röhsler   Becker, P.   Ancora  ,Elkes  ,Becker, K.  ,Bergmann ,Bresnik  , Büchele , Eldracher, Martin  ,Eldracher, Mi., Schatzl

Auswechslungen: Mai (für Nr. 22 / 86. Min.)  22. Gartner (für 25 / 25. Min.)  32. Karle (für Nr. 93 / 80. Min.)  ETW Arnold

Zuschauer: 25

Tore:

0:1 (35. Min.) Zivko

1:1 (48. Min.) Bresnik

1:2 (90. + 3 Min.) Zivko