abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

SG Stupferich II bleibt zu Hause sieglos

Stupferich (JZ). Am Samstag fand in Stupferich das Kreisklasse A-Spiel zwischen Gastgeber SG Stupferich II und dem SC Neuburgweier statt. Die Zweite Mannschaft der SG Stupferich konnte nicht an den Erfolg vom vergangenen Wochenende in Ittersbach anknüpfen. Auch im vierten Heimspiel der laufenden Punkterunde gab es für die SG II keinen Sieg. Gegen Neuburgweier unterlag Stupferich mit 1:3 (1:1).

Bei angenehmem Herbstwetter sahen die Zuschauer die erste Möglichkeit für die Gäste. Adama Sidibe hatte sich gegen Lutz Bergmann durchgesetzt, doch sein Abschluss war zu schwach um den an diesem Tage ganz in grün spielenden SG-Torhüter Julian Röhsler in Verlegenheit zu bringen. Mehr Erfolg hatten die Gäste nach einer Viertelstunde, als Alen Osmanovic im Anschluss an einen Eckball unter Zuhilfenahme des Innenpfostens erfolgreich war. Die erste Möglichkeit für die Platzherren gab es Mitte der ersten Halbzeit. Benjamin Elkes tauchte vor dem gegnerischen Tor auf, wurde allerdings von der Neuburgweierer Abwehr entscheidend gestört. Insgesamt hatte der SCN über die gesamte Dauer höhere Spielanteile und auch die besseren Chancen. Nach einer Eckballhereingabe von Rouven Kremer scheiterte Felix Neu nur knapp mit einem Kopfballversuch. Erst gegen Ende des ersten Spielabschnitts kam die SG besser in die Partie. Ein von Pascal Becker getretener Eckball war Ausgangspunkt für den Ausgleich. Der Ball kam auf den Stupfericher Spielführer Lutz Bergmann, der mit einem trockenen Schuss für das1:1 sorgte. Dies läutete die beste Phase der Platzherren ein. Nach Zuspiel von Gerrit Büchele bediente Henry Bresnik den wieder genesenen Ron Fehrer, dessen Kopfball knapp vorbeiging. Kurz vor der Pause war wiederum Bresnik der Vorlagengeber, und diesmal war es Lukas Schatzl, der den Ball nicht richtig traf, so der Spielbericht der SG Stupferich II.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste wieder die Kontrolle. So kam die erneute Führung durch Robin Redante nach einer guten Stunde nicht überraschend. Bei der SG lief in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel zusammen, meist kamen die Bälle gar nicht in die Spitze. Aufregung gab es in der 83. Minute, als Fehrer, der trotz längeren Ausfalls immer nach Torschützenkönig der SG ist, kurz vor dem gegnerischen Strafraum zu Fall kam, doch Schiedsrichter Sami Maliha sah keine Veranlassung, einen Freistoß zu pfeifen. Den gab es kurz darauf auf der anderen Seite, und Felix Neu nutzte die Hereingabe zum vorentscheidenden 1:3. Fehrer gelang in der Schlussphase noch ein Treffer, den der Unparteiische wegen eines vorangegangenen Foulspiels nicht anerkannte. So blieb es beim 1:3.

Samstag, 08.10.2022: Kreisklasse A KA, Staffel 2, 8. Spieltag – 320012057

SG Stupferich II – SC Neuburgweier 1:3 (1:1)

Aufstellung SG: 38. Röhsler  12. Becker, P.  20. Fehrer  25. Elkes  35. Becker, K.  41. Bergmann  42. Bresnik  43. Büchele  49. Eldracher, Martin  50. Eldracher, Mi.  93. Schatzl

Bank: 17. Ancora (für 50 / 65. Min.)  18. Volz  22. Mai  31. Karle (für Nr. 93 / 75. Min.)   ETW Arnold

Zuschauer: 25

Schiedsrichter: Maliha, Sami

Tore:

0:1 (15. Min.) Osmanovic

1:1 (41. Min.) Bergmann

1:2 (62. Min.) Redante

1:3 (85. Min.) Neu