abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

28:8 gegen Haslach! Germanen marschieren weiter vorne weg

28:8 gegen Haslach! Germanen marschieren weiter vorne weg Foto: biHeinD Fotodesign, Untergrombach (http://www.biheind.de)

Weingarten (svg). Sie siegen und siegen und siegen. Die Germanen streben in der Ringer-Regionalliga Baden-Württemberg weiter unaufhaltsam dem Aufstieg entgegen. Auch gegen Germania Weingarten-Verfolger KSV Haslach gab es am Samstag ein überzeugendes 28:8.

Schon nach dem öffentlichen Wiegen war klar, dass die Gäste keine allzu großen Ambitionen auf eine Überraschung haben dürften. Sie traten nur zu neunt an und stellten Weingartens Grigore Herta keinen Athleten entgegen. Es entwickelte sich einmal mehr ein recht einseitiger Kampfabend – wieder mit dem besseren Ende für den SVG, der seinen siebten Saisonerfolg bejubeln durfte.

David Hirsch bestätigte seine derzeit starke Form mit einem Sieg durch technische Überlegenheit gegen Igor Gavrilita, Youngster Manuel Wagin brannte beim 15:0 über Robin Eble das nächste Feuerwerk ab. Es ist bemerkenswert, mit welchem Selbstbewusstsein der 15-Jährige auf der Matte unterwegs ist und seine mitunter spektakulären Griffe ansetzt. Auch Alishah Azimzada setzte mit dem 8:0 über Marcus Mickein ein Ausrufezeichen. Janis Heinzelbecker war gegen den starken Florin Tita chancenlos und unterlag nach etwas mehr als einer Minute.

Eric Ritter nach einer ganz starken Aktion gegen Alexander Truschakow und Mihai Mihut gegen Jonathan Eble feierten zu Beginn der zweiten Halbzeit jeweils Schultersiege. Jeremy Weinhold setzte seine persönliche Erfolgsserie mit einem 12:0 gegen Dennis Rubach fort, Ali Beschtoew musste gegen Luca Megerle leider aufgeben. Ein weiteres Highlight gab’s aber noch: Johnny Panait besiegte den international erfahrenen Maxim Perpelita, der zugegebenermaßen allerdings ein Freistilspezialist ist, in einem unterhaltsamen Griechisch-römisch-Kampf mit 7:3.