abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

ASV Durlach setzt sich an die Tabellenspitze der Landesliga Mittelbaden

ASV Durlach setzt sich an die Tabellenspitze der Landesliga Mittelbaden Foto: ASV

Durlach (asv). Ein temporeiches Spitzenspiel auf hohem Niveau sahen rund 400 Zuschauer am Mittwochabend im Durlacher Turmbergstadion. Dabei hatte der Landesligist ASV Durlach, der als noch ungeschlagener Tabellenzweiter in die Begegnung mit Spitzenreiter TSV Reichenbach gegangen war, das bessere Ende und gewann verdient mit 2:0 (1:0).

Die Gäste enttäuschten dabei nicht und zeigten durchaus, dass sie zu den Titelanwärtern gehören. Der ASV spielte von Beginn an mutig nach vorn und setzte den Tabellenführer mit Angriffspressing unter Druck, ohne allerdings selbst zunächst zu klaren Chancen zu kommen. Das änderte sich in der 23. Minute, als Fabian Eppler auf halblinker Position in den Strafraum eindringen konnte und dort klar gefoult wurde.

Den fälligen Elfmeter verwandelte Mario Pavkovic sicher zum 1:0. Fast hätte derselbe Spieler, der nur wenig später nochmal aus kurzer Distanz traf, das 2:0 markiert, doch sein Treffer wurde zuerst anerkannt, dann aber von Schiedsrichter  Philipp Freese (Neckarau) wieder zurückgenommen. Danach wurde der TSV zusehends aktiver und erarbeitete sich ein leichtes Übergewicht. Die bevorzugt über die rechte Seite vorgetragenen Angriffe ergaben jedoch keine hundertprozentigen Torchancen. Dies änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nicht, in der der ASV zweikampfstark und weitgehend geschickt verteidigte, so dass sich für die Reichenbacher zwar mehrere Ecken, aber nur wenige gefährliche Torannäherungen ergaben.

Dem ASV dagegen eröffneten sich Kontermöglichkeiten, die aber zu unsauber ausgespielt wurden und daher den Gegner im Spiel hielten. Leichter wurde es für den ASV ab der 78. Minute, als TSV-Defensivakteur Marius Rosenthal nach einigen gewiss überflüssigen Worten Richtung Schiedsrichter die gelb-rote Karte sah. Nur drei Minuten später verwandelte der aufgerückte Dawid Jablonski eine präzise Flanke von Alper Demirci zum 2:0 und beförderte den ASV vollends an die Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag kommt der ausgeruhte FC Ispringen nach Durlach, der in den letzten fünf Spielen viermal gewonnen und einmal Unentschieden gespielt hat und auch schon dem FC Östringen auswärts ein Unentschieden abgetrotzt hat, so der Spielbericht des ASV.