abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Neunter Sieg im neunten Kampf: Germanen krönen perfekte Hinrunde

Ringen Germania Weingarten Foto : biHeinD Fotodesign, Untergrombach (http://www.biheind.de)

Weingarten (svg). Der SV Germania hat auch seinen letzten Hinrunden-Kampf in der Regionalliga Baden-Württemberg gewonnen. Bei der SVG Nieder-Liebersbach gab es am Samstag ein klares 27:3. Die zweite Saisonhälfte startet direkt wieder mit einem Doppelschlag.

Vier Siege durch technische Überlegenheit durften die zahlreich mitgereisten Fans der Walzbach-Staffel in Nieder-Liebersbach bejubeln: Manuel Wagin, Alishah Azimzada, Jeremy Weinhold und Johnny Panait ließen ihren Gegnern keine Chance. Auch Grigore Herta und Alexander Roor fuhren sichere Erfolge ein. David Hirsch und Eric Ritter behielten in knappen Duellen jeweils die Oberhand.

WM-Teilnehmer Mihai Mihut musste sich gegen Louis Lay, den Sohn des früheren Weingarteners Sven Lay, gehörig strecken. Letztlich sammelte aber auch der Rumäne zwei Mannschaftszähler für die Gäste ein. Die einzige Niederlage kassierte Janis Heinzelbecker. Einen Vierer konnte er beim 0:14 gegen Daniel Layer aber noch verhindern. Mit 18:0 Punkten stehen die Germanen weiter unangefochten an der Tabellenspitze.

Einen Gang runterschalten wollen sie in der bevorstehenden Rückrunde aber nicht. „Durch den Stilartwechsel wird sich unsere Aufstellung etwas verändern. Wir wollen weiter Gas geben und unseren treuen Fans weiter tolle Kampfabende bieten“, sagt der Sportliche Leiter Sebastian Mayer. Am kommenden Samstag empfangen die Germanen in der Mineralix-Arena den KSV Hofstetten. Bereits drei Tage später, am 1. November, steht der nächste Heimkampf gegen die RG Hausen-Zell an. Der Germanen-Express rollt also ohne Pause weiter.

Die Einzelergebnisse im Überblick

57F: Joshua Skory – Grigore Herta 1:9 (0:3)
130G: Sebastian Otto – David Hirsch 3:6 (0:2)
61G: Daniel Layer – Janis Heinzelbecker 14:0 (3:0)
98F: Maximilian Schäfer – Alishah Azimzada 0:16 (0:4, TÜ)
66F: Konstantin Dimitrov Gutsev – Manuel Wagin 0:15 (0:4, TÜ)
86G: Florian Otto – Eric Ritter 1:3 (0:1)
71G: Louis Lay – Mihai-Radu Mihut 0:3 (0:2)
80F: Patrick Eckert – Jeremy Weinhold 2:18 (0:4, TÜ)
75F: Nicolay Ganchev – Alexander Roor 0:8 (0:3)
75G: Colin Eckert – Ionut Panait 0:16 (0:4, TÜ)
Endergebnis: 3:27