abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Der SSC Karlsruhe setzt voll auf Nachhaltigkeit

Foto: SSC


Karlsruhe (ssc). Auf der Tagesordnung der Herbst-Delegiertenversammlung des SSC Karlsruhe am vergangenen Mittwoch das große Thema „Energie und Nachhaltigkeit“. Dabei ging es nicht nur um die aktuellen Herausforderungen durch Energiekrise und Preissteigerungen, sondern vielmehr auch darum, ein langfristig tragfähiges Konzept zu entwickelt, um den Verein in ökologischer Hinsicht zukunftsfähig zu machen.

Gastreferent zu diesem Thema: Klaus Stapf, ehemaliger Umweltbürgermeister der Stadt Karlsruhe. Er zeigte mögliche Handlungsfelder von Sportvereinen auf und gab Tipps, wie diese zielführend und nachhaltig umgesetzt werden können.

Egal ob in den Sportanlagen, der Geschäftsstelle, bei Veranstaltungen, in der Vereinsgastronomie oder in Sachen Mobilität – es gibt viele kleine, wenig kostenintensive Maßnahmen, die sich recht schnell auch in einem Sportverein umsetzen lassen. Sei es der Verzicht auf Newsletter in Papierform, ÖPNV-Fahrpläne auf der Internetseite und in den Sporthallen, Fahrradständer oder die Anschaffung von besonders energieeffizienten Elektrogeräten in Küchen und Büros. Aber auch größere Maßnahmen, wie Photovoltaik auf Hallendächern oder Dämmmaßnahmen in alten Gebäuden lassen sich, so Stapf, mit der richtigen Planung und dem optimierten Einsatz von Ressourcen gut umsetzen.

SSC-Geschäftsführer Stefan Ratzel gab einen Einblick in das, was der Verein – natürlich auch im Hinblick auf steigende Strom- und Heizkosten – bereits umgesetzt hat oder demnächst umsetzen möchte. Zu nennen sind hier der Austausch alter Leuchtmittel gegen energiesparende LED-Technologie, eingeschränkte und besser an das Nutzerverhalten angepasste Öffnungszeiten der vereinseigenen Sauna und die Absenkung der Raumtemperatur in den Sporthallen. Auch die Motivation der Mitglieder – etwa zu kürzerem Duschen oder dem Löschen des Lichts beim Verlassen der Umkleide, wo das noch notwendig ist, bietet wertvolle Einsparpotenziale für den Sportverein.

Abschließend wurde beschlossen, eine Arbeitsgruppe zum Thema „Energiesparen, Nachhaltigkeit und Ökologie“ einzurichten, in der sich interessierte SSC-Mitglieder mit ihren eigenen Ideen und Vorschlägen zum Energiesparen und umweltfreundlicheren Sporttreiben einbringen können.