SG Stupferich II: Achte Niederlage in Folge

SG Stupferich II – TSV Reichenbach II Foto; SG

Stupferich (JZ). Zum Abschluss der Vorrunde gab er für die Zweite Mannschaft der SG Stupferich die achte Niederlage in Folge, was das Abrutschen auf den vorletzten Tabellenplatz nach sich zog. Da die Erste Mannschaft der SG spielfrei war, konnte Trainer Daniel Arnold aus dem Vollen schöpfen und bot gleich fünf Rekonvaleszenten aus dem Kader der SG I auf. Der Zuschauerzuspruch war sehr gut für ein Duell zweier Reserveteams. Auch aus Reichenbach, deren Erste Mannschaft bereits am Freitag gespielt hatte, waren etliche Zuschauer gekommen – teilweise mit SG-Vergangenheit wie der Vorsitzende des TSV Alexander Rabsteyn, der Ende der 1990er Jahre die Geschicke der SG als Spielertrainer bestimmt hatte.

Auf Stupfericher Seite musste Ron Fehrer nach langer Zeit wieder einmal zwischen die Pfosten, da kein anderer Torwart verfügbar war. Bereits nach acht Minuten musste er erstmals hinter sich greifen. Nach einem Lattentreffer wurde der Abpraller auf TSV-Spielertrainer Nico Ruppenstein gespielt, der zum frühen 0:1 erfolgreich war. Nach einer Viertelstunde prüfte Julian Widmann TSV-Schlußmann Manuel Mess mit einem Freistoß. Nach einer Flanke von Robin Gräber rutschte Kenny Klump der Ball über den Fuß. Chancen hatte die SG also, doch den nächsten Treffer erzielten wieder die Waldbronner.

Booking.com

Mitte der zweiten Halbzeit schaltete der TSV nach einem Ballverlust der Stupfericher schnell um, und Simon Hornung war zum 0:2 erfolgreich. In der 37. Minute dann ein Hoffnungsschimmer. Klump hatte sich gegen seinen Gegenspieler am Reichenbacher Strafraum durchgesetzt und legte für Kevin Bachmann auf, der gleich bei seinem ersten Einsatz in der SG II zu seinem Premierentreffer kam. Doch kurz vor der Pause stellten die Reichenbacher den alten Abstand wieder her. Ausgangspunkt war eine Ecke der SG.

Der Ball wurde abgefangen. Da alle Stupfericher aufgerückt waren, konnte niemand den davon stürmenden Tobias Steigert halten. Torwart Fehrer konnte den ersten Schuss noch abwehren, doch beim Nachschuss war er machtlos. Zu allem Unglück verletzte er sich bei der Aktion schwer am Ellenbogen und musste zur Behandlung in’s Krankenhaus gebracht werden. So musste mit SG-Trainer Daniel Arnold ein weiterer Spieler das Torwarttrikot überstreifen, der diese Position auch schon lange nicht gespielt hatte.

Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Gastgeber redlich, zu weiteren Treffern zu kommen. In der 55. Minute verpassten gleich zwei SG-Spieler eine Hereingabe von der linken Seite. Klump prüfte den Reichenbacher Schlußmann mit einem Distanzschuß. Auf der anderen Seite konnte der „neue“ Torwart seinen Kasten sauber halten. Einen Freistoß von Ruppenstein lenkte Arnold über die Latte, später konnte er erneut gegen den Reichenbacher Routinier in einer 1:1 – Situation glänzen. Nach einer guten Stunde hätte TSV-Akteur Erik Heck eine Hereingabe von Gräber beinahe in’s eigene Tor „geklärt“; Bachmann hatte eine weitere Möglichkeit; Gräbers Flachschuss von der Strafraumgernze konnte Mess parieren. Letztlich ließen sich die Reichenbacher die Butter nicht mehr vom Brot nehmen, sondern nahmen die drei Punkte mit.

Kreisklasse A KA, Staffel 2, 15. Spieltag

SG Stupferich II – TSV Reichenbach II               1:3 (1:3)

Aufstellung SG

20. Fehrer  3. Mai  6. Dirrler  16. Klump  18. Volz  25. Elkes  27. Gräber  28. Bachmann   31. Widmann   41. Bergmann  50. Eldracher, Mi.

12. Becker, P.   42. Bresnik  (für 25 / 55. Min.)   43. Büchele (für 18 / 63. Min.)     48. Eldracher, Mat. (für 3 / 80. Min.)   49. Eldracher, Martin   93. Schatzl  ETW Arnold (für Nr. 20 / 45. Min.)

Schiedsrichter: Mourad, Mouhammed

Zuschauer: 40

0:1 (  9. Min.) Ruppenstein

0:2 (22. Min.) Hornung

1:2 (37. Min.) Bachmann

1:3 (44. Min.) Steigert