abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Negative Auswärtsserie reißt beim Aufsteiger

Wang Xi ASV Grünwettersbach TTBL Foto: Christian Beck

Grünwettersbach (asv). Zuhause hui, auswärts pfui. Auf diesen einfachen wie kurzen Nenner konnte man die bisherige Saison des ASV bringen. Beim Gastspiel in Mainz riss diese Serie, da die Badener ihren ersten Auswärtssieg bejubeln konnten. Dieser musste jedoch teuer erkauft werden, denn nach Tiago Apolonia erwischte es nun auch Wang Xi an der Bauchmuskulatur. 

TTBL: 1. FSV Mainz 05 – ASV Grünwettersbach2:3

Auf Seiten der Hausherren war erneut Spitzenspieler YutoMuramatsu der überragende Akteur. Zwar gelang Deni Kozul im Auftaktmatch gegen das Abwehrass ein deutlicher Satzgewinn, die übrigen drei Durchgänge gingen jedoch ebenso klar an den 05er. 

Sichtlich gehandicapt musste dann Wang Xi gegen Luka Mladenovic in die Box. Behindert durch seine Verletzung konnte er seine gefürchtete Vorhand nur sporadisch einsetzen. Dennoch biss sich Xi durch und konnte durch ein enges 3:2 für den Ausgleich sorgen.

Ohne Satzverlust blieb nach der Pause Ricardo Walther gegen Andreii Putuntika. Obwohl auch Walther nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war, war sein Sieg eigentlich nie in Gefahr.

Eine Lehrstunde wurde im Anschluss Aljaz Godec durch Yuto Muramatsu erteilt. Godec, normalerweise für das Regionalliga-Team des ASV aktiv, hatte gegen den starken Japaner keine Chance, so dass es beim Stand von 2:2 in das Schlussdoppel ging.

Hier hatten Ricardo Walther und Deni Kozul ihre liebe Mühe mit dem FSV-Duo Mladenovic/Putuntica. Doch das ASV-Doppel ließ sich auch durch einen 1:2 Satzrückstand nicht verunsichern und hatte am Ende mit 11:5 im Entscheidungssatz die Nase vorn. Somit konnte der erste Auswärtssieg bejubelt werden, wodurch der ASV erstmals in dieser Saison mit nunmehr 10:8 Punkten ein positives Konto aufweist.