abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Starker Rodriguez führt Wizards zum Sieg


Karlsruhe (kitsc). Revanche geglückt: Mit 95:80 setzten sich die SEEBURGER College Wizards angeführt von Top-Scorer Christian Rodriguez am Samstagabend erfolgreich gegen die Porsche BBA Ludwigsburg durch und nahmen zugleich Revanche für die Niederlage vor einigen Wochen in Ludwigsburg.
Die Karlsruher waren von Beginn an hoch konzentriert, vor allem in der Defensive konnten die Wizards durch die notwendige Aggressivität eine starke Leistung abrufen. Die Fehler aus den letzten Spielen konnten zwar nicht vollständig, jedoch aber deutlich minimiert werden. Bereits im ersten Viertel stellte Rodriguez seine offensiven Fähigkeiten unter Beweis, was ihn am Ende mit überragenden 39 Punkten auch zum Top-Scorer des Spieles machte. Unterstützung erhielt der Rodriguez von Jakob Hanzalek, der nach seinem Nasenbruch langsam wieder zu alter Stärke zurückfindet. Der junge Point Guard übernahm den Spielaufbau und bescherte Rodriguez die nötigen Freiräume, um zur Höchstform aufzulaufen. Der Schlüssel zur Pausenführung war jedoch die gute Defensive, die die Bretter klar dominierte, nur wenige zweite Chancen der Ludwigsburger zuließ und zahlreiche Fastbreaks einleitete. 51 Zähler in einer Hälfte gelangen den Wizards in dieser Spielzeit erst einmal im Heimspiel gegen Coburg und so ging man mit einem 12 Punkte- Vorsprung in die Pause.
Die starke Defensivleistung konnte in der zweiten Spielhälfte nicht aufrechterhalten werden. Es schlichen sich immer mehr unnötige Fehler ein, welche in Ballverlusten und einfache Punkten für die Gäste aus Ludwigsburg endeten. Dadurch gelang es den Barockstädtern zwischenzeitlich auf sechs Punkte heranzukommen. In dieser Phase zeigte sich Rodriguez aus der Distanz besonders treffsicher und auch seine Mitspieler steuerten wichtige Punkte bei. Der Lauf der Ludwigsburger wurde erfolgreich gestoppt.
Im Schlussviertel konnten die Wizards wieder den Spielfluss aus Hälfte eins aufs Feld bringen. Die Mannschaft hatte sich vor allem in der Defensive wiedergefunden, dominierte das Rebounding und kam durch Schnellangriffe zu einfachen Punkten. So führten die Karlsruher sechs Minuten vor dem Ende deutlich mit 20 Punkten. Auch wenn am Ende die Leistung erneut etwas nachließ, war die Führung zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Die SEEBURGER College Wizards gewinnen letztendlich verdient mit 95:80 gegen die Porsche BBA Ludwigsburg.
Die Wizards reisen am nächsten Samstag nach Coburg und wollen den zweiten Sieg in Folge verbuchen. Die starken Coburger und die lange Fahrt sind sicherlich eine Hürde, doch mit so einer Teamleistung haben die Wizards durchaus ihre Chancen.