abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Stark verbesserter ASV spielt erneut remis

Foto: ASV Durlach

Durlach (asv). Erneut nur unentschieden – aber ein gutes Spiel gezeigt. So konnte man die Eindrücke vom Heimspiel des ASV Durlach gegen Kickers Büchig zusammenfassen.

Mit dem 1:1 (1:0) blieben zwei Serien bestehen: Der ASV hat seit drei Spielen nicht mehr verloren, die abstiegsgefährdeten Kickers aus Büchig sogar seit vier. Der ASV begann gewohnt offensiv, doch zunächst standen bei den ersten Torchancen der Pfosten (Mario Pavkovic) und die Latte im Weg (Valentino Vujinovic). Nachdem auch ein Gewaltschuss von Alper Demirci das gegnerische Tor verfehlt hatte, war es in der 36. Minute soweit: Valentino Vujinovic verwandelte eine Flanke von Mario Pavkovic per Kopf zum 1:0.  Von den Gästen war bis dahin nichts zu sehen. Dies änderte sich nach der Pause: Bei einem Angriff über die linke Durlacher Abwehrseite rutschte Mario Pavkovic, vom Gegner an der Grenze der Regelwidrigkeit bedrängt, auf dem vom Dauerregen aufgeweichten Rasen aus und Büchigs Offensivakteur Manuel Heinzmann gelang mit der ersten Torannäherung der Gäste überhaupt der Ausgleich (50.). Der Treffer zeigte Wirkung. Der ASV brauchte eine runde Viertelstunde, um wieder kreative Angriffe zu starten.

Was dann folgte, war ein Chancenfestival. Valentino Vujinovic und Miguel Mota scheiterten mit klaren Chancen ebenso wie der eingewechselte, zuletzt angeschlagene Fabian Eppler. Dazu strichen vier Kopfbälle von Valentino Vujinovic, Jonathan Stuppe und Toni Taras um Zentimeter am Tor vorbei. Bis in die Nachspielzeit versuchte der ASV mit schnellen Angriffen zum Ziel zu kommen, aber letztlich ohne Erfolg. Die Mannschaft um Spielertrainer Miguel Motag zeigte sich gegenüber dem planlosen 0:0 in Ettlingenweier klar verbessert, muss sich neben dem unglücklichen Gegentor nur die mangelnde Chancenverwertung vorwerfen lassen und fährt mit Optimismus am Gründonnerstag zum Auswärtsspiel nach Reichenbach, so der Bericht des ASV.