abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Karlsruher Rugby-Männer unterliegen zum Auftakt dem Freiburger RC

Karlsruher Rugby Herren gegen Freiburg Foto: Karina Schneider

Karlsruhe (KSV) Trotz des Aprilwetters fanden sich zahlreiche Zuschauer am Karlsruher Sportpark ein. Die Karlsruher Herren empfingen den Freiburger RC zum ersten Spiel nach der Winterpause.

Das Spiel begann trotz der widrigen Bedingungen schwungvoll. Die Breisgauer zeigten zu Beginn ihre körperliche Überlegenheit und schnürten die Gastgeber ein. Doch Letztere verteidigten aufopferungsvoll. Einer der Entlastungsangriffe konnte letztlich nur regelwidrig unterbunden werden. So konnte Debütant Martin Canal das 3:0 erzielen.
Das gab den Karlsruher Herren Mut. Sie spielten leidenschaftlich nach vorne und konnten ihrerseits hohen Druck aufbauen. Doch leider fehlten Präzision und Übersicht. Die Karlsruher Mannschaft spielte sich fest und konnte letztlich nicht punkten – Freiburg dagegen konnte im Malfeld eintauchen. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause.
Vertretungstrainer Sebastian Ebbert gab die Marschrichtung vor. Es solle so weitergehen, aber man müsse unbedingt mehr Punkte erzielen. Auch Kapitän Salim motivierte die Mannschaft.
Die Halbzeitansprachen hatten leider die entgegengesetzte Wirkung erreicht. Aus zwei schnellen Durchbrüchen konnten die Freiburger zwei schnelle Versuche erzielen. Daraufhin ließ leider auch die Körpersprache der Karlsruher Mannschaft zu wünschen übrig. Der Versuch von Simon Taylor in der Ecke kam letztlich zu spät. Das Spiel endete damit 8:21 für den Freiburger RC, so der Spielbericht des KSV.
Die Saison ist noch nicht vorbei. Am 15.4. wartet die SG Tübingen/Neckarhausen in der 1. Runde der Play-Offs.
Zum Spieler des Tages wurde Naqib Salim gewählt, für seinen unermüdlichen Einsatz nicht nur als Spieler auf dem Feld und als Kapitän sondern auch in der Spieltagsorganisation.