abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Niederlage und Sieg: ASV Durlach bleibt Tabellenführer

Foto: ASV

Durlach (asv). Einer unterirdischen Defensivleistung am Gründonnerstag beim 0:6 (0:4) in Reichenbach folgte ein überzeugender Heimsieg: Dank des 5:2 (2:0) -Sieges des ASV Durlach gegen den FC Nöttingen 2, während die Verfolger TSV Reichenbach (1:1 in Pforzheim) und FC Östringen (0:1 gegen Ettlingenweier) patzten, verteidigte der ASV Durlach erfolgreich die Tabellenspitze und hat neues Selbstvertrauen gewonnen.

Dies schien am Gründonnerstag in Reichenbach völlig verschwunden zu sein, nachdem man sich in der ersten Halbzeit in der Viererkette inklusive Torwart fürchterlichste Fehler geleistet hatte, die bei vier Reichenbacher Torannäherungen zu exakt vier Gegentoren führten. Nach der Pause ging ebenfalls nichts mehr und der Verfolger konnte das halbe Dutzend voll machen und nach Punkten zum ASV aufschließen. Doch am Ostermontag schlugen die Durlacher im Fernduell in überzeugender Manier zurück und eroberten wieder die alleinige Tabellenführung. Spielertrainer Miguel Mota hatte gegenüber dem Donnerstagspiel die Mannschaft auf vier Positionen verändert, was dem Spiel offensichtlich guttat. Schon in der 8. Minute gelang Valentino Vujinovic nach einer Ecke und Vorlage von Jonathan Stuppe per Kopf der Führungstreffer und in der 19. Minute legte Meldin Kovacevic nach einer Kombination über Alper Demirci und Mario Pavkovic zum 2:0 nach. Die Gäste hatten vor der Pause nur eine Chance, als Benedikt Fassler nach einem Freistoß knapp das ASV-Tor verfehlte. Nach dem Wechsel suchte und fand der ASV schnell die Entscheidung: Der zentral freigespielte Meldin Kovacevic besorgte das 3:0 (48.), Miguel Mota verwandelte einen Freistoß (50.) und Mario Pavkovic schloss einen Alleingang ab (55.). Beim Stand von 5:0 gestattete der ASV, auch auswechslungsbedingt, dem Gegner mehr Freiheiten, so dass Manuel Niessner (57.) und Rainer Kissel (89.) das Ergebnis noch erträglicher gestalten konnten.