abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Auftakt in der Tennis-Oberliga – PSK vor schwieriger Saison

Tennis
Bild von anais_anais29 auf Pixabay

Karlsruhe (psk). Nach dem Abstieg aus der Badenliga im vergangenen Jahr kämpft die erste Herrenmannschaft des Post Südstadt Karlsruhe (PSK) in der aktuellen Tennis-Saison um den Klassenerhalt in der Oberliga.

„Durch den Abgang einiger Spieler befinden wir uns in dieser Spielzeit in einem Umbruch, der die Einsatzplanung sehr variabel macht. Wir werden nicht an jedem Spieltag mit der vollen Teamstärke antreten können,“ analysiert Teammanager Pasqual Duttlinger nüchtern.

So sieht die Saisonplanung vor, dass mit der Rückkehr des amerikanischen Studenten Marcel Volz das Team ab dem vierten Spieltag in der bestmöglichen Besetzung auftreten kann. Bis dahin ist es das Ziel des Teams, den ein oder anderen Überraschungssieg zu landen. Dabei sollen die neuen Spieler Linus Puhl, Alwin Kleinen und Tamir Ankhbayar sowie einige Nachwuchskräfte die Punkte einsammeln. Alle drei Spieler sind nach Karlsruhe gekommen, um hier ihr Studium zu absolvieren.

Neben den neuen Akteuren wird auch wieder die Nr. 1, Vijay Sundar Prashanth, eine wichtige Rolle im Team einnehmen. Er verfügt über eine hervorragende Form, die er vor allem im Doppel zurzeit auf der ATP-Tour erfolgreich einsetzt. Ergänzt wird das Team an dem einen oder anderen Spieltag von Spielern der Herren 30, die über gute Spielpraxis verfügen.

„Der Saisonverlauf wird für uns spannend werden. Wir sind trotz des absehbar schwachen Starts fest davon überzeugt, die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen“, so Duttlinger. Vorerst ist jedoch im Karlsruher Süden eine gewisse Leidensfähigkeit erforderlich. Denn am gestrigen ersten Spieltag verlor der PSK glatt mit 0:9 beim Aufstiegsaspiranten TC BW 64 Leimen.

Das erste Heimspiel findet am 21. Mai gegen den TC Schriesheim statt. Alle Zuschauer sind herzlich eingeladen, die Spiele auf der PSK-Anlage „Am Dammerstock“ zu verfolgen und die Mannschaft zu unterstützen.