abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

KSC-Neuzugang:David Herold kommt aus München

Karlsruhe (ksc). Fußball-Zweitligist Karlsruher SC gibt den nächsten Neuzugang für das Team von KSC-Coach Christian Eichner bekannt:

Die nächste Verstärkung für den blau-weißen Profi-Kader steht fest! David Herold kommt von der Säbener Straße an den Adenauerring und läuft in der kommenden Saison für den KSC in der 2. Bundesliga auf. 
David Herold wechselt für ein Jahr per Leihe nach Karlsruhe. Zudem wurde für die Folgesaison eine Kaufoption zwischen den beiden Clubs und dem Spieler vereinbart. In der Rückrunde der abgelaufenen Saison war der 20-jährige Linksverteidiger an den österreichischen Erstligisten SCR Altach verliehen und sammelte dort erste Erfahrungen im Herrenfußball. Bei den Vorarlbergern etablierte sich Herold von Beginn an zur Stammkraft und hatte einen großen Anteil am erfolgreichen Klassenerhalt. Bis zu seinem Intermezzo in der österreichischen Bundesliga durchlief der gebürtige Bayer seit 2016 die Nachwuchsmannschaften des deutschen Rekordmeisters und war zudem Teil des Profi-Trainingskaders.

In der kommenden Spielzeit schnürt der ehemalige DFB-Juniorennationalspieler seine Schuhe beim KSC und wird neben Marco Thiede, Philip Heise und Sebastian Jung der vierte Außenverteidiger im blau-weißen Aufgebot.

David Herold: „Ich freue mich sehr, nun beim KSC zu sein und die Herausforderung im neuen Stadion in dieser tollen 2. Liga mit gehen zu dürfen! Bei den Gesprächen hatte ich von Beginn an einen super Eindruck und freue mich auf die Saison!“

Christian Eichner: „David ist ein junger Spieler, der nach seiner Zeit bei den Bayern seine ersten Schritte in Altach gemacht hat und dort wichtige Erfahrungen gesammelt hat. Er soll mit seiner Spielweise unseren Konkurrenzkampf weiter anschieben und ich gehe fest davon aus, dass er unseren Kader sowohl sportlich als auch menschlich bereichern wird.“

Herold wird künftig im Trikot mit der Rückennummer 20 auflaufen.