abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Motoball: Wer zieht ins Pokal-Halbfinale ein?

Comet vs Puma Foto von Ray Kun

Am kommenden Wochenende stehen die Rückspiele der zweiten Runde im ADAC Motoball-Pokal auf dem Plan. Wer folgt dem MBC Kierspe, der dank Freilos schon unter den letzten vier Teams steht, ins Pokal-Halbfinale? Am Samstag empfängt der MSC Taifun Mörsch den MSC Ubstadt-Weiher und der MSC Puma Kuppenheim ist beim MSC Ubstadt-Weiher zu Gast. Einen Tag später will der MSC Comet Durmersheim gegen den 1. MBC 70/90 Halle alles klarmachen.

Von Thomas Meiler

Nach dem 14:4-Hinspielsieg steht der MSC Puma Kuppenheim so gut wie sicher im Halbfinale. Trotzdem will sich der deutsche Meister im Rückspiel am kommenden Samstag um 19 Uhr beim MSC Ubstadt-Weiher keine Blöße geben und auch dieses Spiel gewinnen. Für die Gastgeber gilt, sich so gut wie möglich aus dem Pokal-Wettbewerb zu verabschieden.

Spannender wird es da schon zeitgleich im Erwin-Schöffel-Stadion in Rheinstetten-Mörsch. Um 19 Uhr empfängt der MSC Taifun Mörsch den 1. MSC Seelze. Das Hinspiel gewann der Nordligist mit 6:5. Nun will sich Seelze auch beim Taifun so teuer wie möglich verkaufen. Abzuwarten bleibt allerdings, wie sich die Gäste auf dem Platz zurechtfinden. Beim MSC Taifun geht man zuversichtlich in die Partie. „Nach der knappen Niederlage im Hinspiel, werden wir zu Hause im heimischen Stadion auf unsere Heimstärke setzten. Zudem können wir im Rückspiel wieder auf zwei Rückkehrer bei den Verletzten setzten. Somit ist der Kader breit und schlagfertig aufgestellt, vor unseren Fans den Einzug ins Halbfinale klarzumachen“, so Trainer Patrick Kunz. Motoball-Fans kommen am Samstag voll auf ihre Kosten. Denn schon um 16 Uhr findet das dmsj-Jugendspiel zwischen dem MSC Taifun Mörsch und dem MSC Ubstadt-Weiher statt.

Mit dem 3:0-Hinspielsieg im Rücken geht der MSC Comet Dumersheim am Sonntag gestärkt ins Rückspiel gegen den 1. MBC 70/90 Halle. „Wir werden noch einmal alles in die Waagschale werfen. Wir werden versuchen, unsere Heimstärke auszuspielen und gehen selbstbewusst in die Partie“, so Spieltrainer Timo Brunner. Beim Gegner ist man sich der Schwere der Aufgabe bewusst. „Der Comet hat gegen die Pumas gezeigt, wie heimstark er ist. Momentan haben wir ein wenig Sand im Getriebe – es klappt derzeit mit dem Tore schießen nicht so“, meint Halles Vorsitzender Torsten Wochatz Anpfiff ist um 15 Uhr.

Die Partien am Wochenende:

Samstag, 10. Juni, 19 Uhr:

MSC Taifun Mörsch – 1. MSC Seelze

(Jugend: MSC Taifun Mörsch – MSC Ubstadt-Weiher, 16 Uhr)

MSC Ubstadt-Weiher – MSC Puma Kuppenheim

Sonntag, 11. Juni, 15 Uhr:

MSC Comet Durmersheim – 1. MBC 70/90 Halle