abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Milan Kvrzic kommt zu den BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe  

Milan Kvrzic kommt zu den BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe Foto: Klaus Hirsch

Zuvor spielte der 19-Jährige drei Jahre bei den VolleyYoungstars in Friedrichshafen zu denen er aus Rottenburg wechselte. Das Volleyballspielen hat er in der Neckarstadt von der Pike auf gelernt. Mit acht Jahren stand er dort das erste Mal auf dem Feld und gewann mit der U16 die Deutsche Meisterschaft. Bei der U19 Weltmeisterschaft im Iran kam er mit der deutschen Nachwuchsnationalmannschaft gemeinsam mit Felix Baumann auf einen hervorragenden achten Platz. In Rottenburg konnte er bereits früh in der damaligen Erstligamannschaft mittrainieren und hochkarätige Trainingserfahrungen machen.

Trainingsmöglichkeiten sind auch mit ein Grund für seine Entscheidung zu den BADEN VOLLEYS zu wechseln: „Ich hatte schon Angebote von anderen Vereinen aber die Möglichkeiten mit Training an vier Nachmittagen sowie Frühtraining sind in Karlsruhe herausragend“, sagt Milan Kvrzic. „Dazu ist die Spielhalle der Hammer. Ich konnte hier die Stimmung beim Pokalspiel der BADEN VOLLEYS gegen den VfB Friedrichshafen erleben. Das war sensationell.“

Und auch der Chefcoach der Baden Volleys, Antonio Bonelli hat ihn beeindruckt: „Er hat mit der Mannschaft schon sehr solide die Meisterschaft in der zweiten Bundesliga geholt. Da gab es kaum ein Spiel, bei dem aus sportlicher Sicht schlecht gespielt wurde. Das zeichnet einen guten Trainer aus.“„Wir freuen uns sehr, dass Milan sich für uns entschieden hat“, sagt Diego Ronconi, Sportlicher Leiter der BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe.

„Mit ihm bekommen wir einen sehr guten Zuspieler, der trotz seiner Jugend schon sehr viel Erfahrung im deutschen Spitzenvolleyball vorweisen kann – er und Tobias Hosch werden sich auf der Zuspielposition sehr gut ergänzen“, fügt Diego Ronconi hinzu. Am 14. August starten die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe mit der Vorbereitung auf ihre Premiere in der ersten Volleyball Bundesliga. Ende Oktober ist dann der erste Spieltag – in der Lina Radke Halle, die zur neuen Heimstatt des Karlsruher Erstligisten wird.