abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

SG Stupferich ist gut erholt

Stupferich (JZ). Drei Treffer von Neuzugang Maximilian Volz waren ausschlaggebend, um nach der derben 6:0 – Niederlage vom vergangenen Sonntag einen Fehlstart der Stupfericher zu verhindern. Gegen den Verbandsligaabsteiger FC Olympia Kirrlach hatte die SG vor vier Jahren im bfv-Pokal zuletzt gespielt – und damals mit demselben Ergebnis verloren, mit sie heute die Gäste bezwingen konnte.

Das Stupfericher Trainerduo Rouven Gondorf und André Lutz hatte die Mannschaft auf einigen Positionen umgestellt. So waren unter anderem die Urlaubsrückkehrer Pascal Pfeiffer und Maximilian Volz in die Startelf gerutscht. In der Anfangsphase hatten die Gäste, die am ersten Spieltag den ASV Durlach mit 2:0 geschlagen hatten, leichtes Übergewicht ohne aber zwingende Tormöglichkeiten zu verzeichnen.

Auf der anderen Seite war ein Schuss von Pfeiffer nach Volz-Vorlage am Tor vorbeigegangen. Nachdem eine halbe Stunde gespielt war, bekamen die Platzherren mehr und mehr Oberwasser. Vor allem Volz war es, der mehrere gute Gelegenheiten zur Führung hatte. Zunächst scheiterte er am glänzend reagierenden Gäste-Schlussmann André Just, der den Ball mit dem Fuß an den Pfosten lenken konnte. Kurz darauf blieb Just nach Vorarbeit von Matej Kolak wiederum Sieger in einer 1:1 – Situation gegen Volz. Doch in der 34. Minute war es endlich soweit. Nach einem Einwurf der SG leitete Mannschaftskapitän Fabrice Rolf weiter auf Volz, der diesmal Just keine Abwehrchance ließ. Die Kirrlacher wollten noch vor der Pause zum Ausgleich kommen. Vor allem versuchten sie, Komlan Agbegniadan einzusetzen, der allerdings sehr oft ins Abseits lief. Während der ersten Minuten nach dem Seitenwechsel sahen die knapp 100 Zuschauer wieder die Gäste am Drücker, doch die Stupfericher Abwehr hielt problemlos stand. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte Kirrlachs Spielführer Yannick Nagel, dessen Freistoß SG-Torwart Tobias Günther zur Ecke abwehren konnte. Nach einer knappen Stunde kamen auch die Stupfericher wieder näher in Richtung Kirrlacher Tor.

Wie schon im ersten Abschnitt liefen viele Angriffe über Volz. So war es auch nicht verwunderlich, dass der nächste Treffer wieder auf das Konto des Ex-Söllingers ging. Ein von Tim Bahnmaier gewonnenes Kopfballduell im Mittelfeld war der Ausgangspunkt. Der Ball kam zu Volz, der erkannte, dass Just zu weit vor seinem Tor stand. Zwar brachte der Kirrlacher Torwart noch die Finger an den Ball, aber das 2:0 konnte er damit nicht verhindern. Nur vier Minuten später die Entscheidung: ein Freistoß von Gondorf kam in den Strafraum, wo Volz viel Platz hatte und aus spitzem Winkel zum 3:0 traf. Zuvor hatte auf der anderen Seite der eingewechselte Marlon Schwartz eine Kopfballmöglichkeit ausgelassen. Trotz fünfminütiger Nachspielzeit gelang den Kirrlachern kein Treffer, so dass die SG Stupferich ihren ersten Sieg in der Landesliga seit vierzig Jahren feiern durfte, so die Meldung der SG Stupferich.

SG Stupferich – FC Olympia Kirlach          3:0 (1:0)

Aufstellung SG

32. Günther  2. Yasa  4. Holthuis   7. Volz, M.  8. Gondorf  15. Streuff  17. Kolak  19. Bahnmaier   21. Rolf   23. Pfeiffer  31. Widmann 

14. Krämer, D. (für 19 / 90. Min.)  16. Bachmann (für 7 / 85. Min.)  24. Hartmann, L.  (für 21 / 76. Min.)  26. Weber, M.  (für 15 / 81. Min.)  33. Pallasch (für 23 / 90. Min.)  ETW Tomic 

Schiedsrichter: Dofek, Philipp

Assistenten: Becker, Vincent + Baum, Sebastian

Zuschauer: 90

1:0 (34. Min.) Volz

2:0 (75. Min.) Volz

3:0 (79. Min.) Volz