abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Nicht ans Limit gegangen – KSC-U19 unterliegt Hoffenheim

Karlsruhe (mia). Mit der Niederlage bei der TSG Hoffenheim war KSC-U19-Coach Ralf Kettemann in zweierlei Hinsicht nicht zufrieden. Die A-Junioren-Mannschaft des Karlsruher SC hatte zum einen 2:4 (0:3) bei der TSG verloren. Zum anderen waren die KSC-Jugendlichen „nicht ans Limit“ gekommen, analysierte KSC-Coach Kettemann.

„Hoffenheim war auf jeden Fall schon gut, aber wir haben allerdings auch mitgespielt. Wir sind einfach nicht ans Limit gekommen und wenn wir nicht ans Limit kommen, haben wir gegen solche Mannschaften leider keine Chancen“, so KSC-Trainer Kettemann.

Paul Hennrich (7.) hatte die TSG früh in Führung geschossen und in der 29. Minute zum 2:0 nachgelegt. Dann war es Ex-Karlsruher Jamie Wähling, der per Doppelpack (39., 63.) das 0:4 markierte. Zwar konnte Justin Obika (66.) postwendend den Treffer für den KSC erzielen und Ali -Eren Ersungur (82.) das 4:2 erzielen, um Zählbares mitzunehmen hatte es für den KSC-Nachwuchs jedoch nicht gereicht.

„Wir waren sogar schon deutlich weg vom Limit. Es war ein absolut verdienter Sieg Hoffenheims. Wir müssen uns maximal steigern in den nächsten Spielen“; fordert er vom KSC-Nachwuchs.