abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Wizards vor Saisonstart gegen Lich optimistisch

Karlsruhe (kitsc). Nur noch eineinhalb Wochen, dann geht es für die SEEBURGER College Wizards in der 1. Regionalliga
Südwest wieder um Punkte. Nach einer langen und intensiven Vorbereitungsphase wartet der letztjährige Vierte und ehemalige ProA-Ligist Lich Basketball auf das neu formierte Team des KIT. Für alle Fans der Wizards ist der Eintritt frei. Hauptsponsor und Namensgeber SEEBURGER AG lädt zum kostenlosen Heimspiel in die Halle 1 am Sportinstitut ein.

Im Sommer gab es nach dem planmäßigen Rückzug aus der ProB einen personellen Umbruch bei den KIT- Basketballern. Einzig Marcel Davis, Vincent Hennen, Moritz Bär, Simon Jaworski , Johnson Olowookere, und Vincent Zurawski sind aus dem letztjährigen Team zurückgekehrt. Demgegenüber stehen fünf Neuzugänge, die den Kader verstärkt haben, nimmt man die Testspiele gegen Speyer und Basel als Maßstab.

Neu im Trikot der Wizards sind David Scheu (Stuttgart Titans), Niklas Weise (EK Karlsruhe), Valentin Beracochea (Savia Messina, Italien), und Miles Mallory (Randolph-Macon University, USA). Als Trainerduo fungieren erst einmal Zoran Seatovic und Jacob Powell. „Wir suchen einen Trainer, der wirklich zu uns passt. Bisher war der richtige noch nicht dabei. Wir führen noch Gespräche, es ist aber nicht absehbar, ob wir noch einen neuen Trainer verpflichten“, so Seatovic.

Die 1. Regionalliga Südwest hat im Vergleich zur Vorsaison deutlich an Stärke gewonnen. Insbesondere die Teams aus Langen und Auftaktgegner Lich hat Seatovic auf dem Zettel, wenn es um die vorderen Plätze geht. „Lich hat einige Leistungsträger aus der letztjährigen ProB-Mannschaft der Gießener hinzubekommen und haben um den ehemaligen deutschen Nationalspieler Johannes Lischka ein starkes Team aufgebaut. Es wartet ein harter Brocken zum Auftakt. Ich sehe uns in diesem Spiel nicht als
Favorit“, blickt Seatovic auf das erste Saisonspiel.

Insgesamt ist das Auftaktprogramm für die Wizards alles andere als ein Selbstläufer. Nach dem ersten Härtetest gegen den Aufstiegsfavoriten aus Lich warten mit Saarlouis und Langen zwei schwierige Auswärtsaufgaben. „Wir haben gleich zu Beginn die Top-Teams, zwei davon auswärts. Danach wissen wir, wo wir stehen“, sagt Seatovic.